Kegeln: Vorberichte

SC Luhe-Wildenau

(otr) Im letzten Vorrundenspiel der Regionalliga tritt der SC Luhe-Wildenau am Samstag (14 Uhr) beim Tabellensiebten Gut Holz Häusling an. Nachdem sich die Oberwildenauer mit dem Heimsieg im Spitzenspiel gegen Harmonie Langenzenn die alleinige Tabellenführung geholt haben, fahren sie natürlich optimistisch nach Erlangen. Andererseits wissen die Mannen um Michael Grünwald auch, dass sie in drei Jahren Regionalliga noch nie in Häusling gewinnen konnten. Fakt ist, dass der SC, wenn er seine beiden Auswärtsspiele vor der Weihnachtspause in Häusling und Wörth gewinnt, ein echter Kandidat auf einen Spitzenplatz ist. Für den verletzten Claus Rösch kommt mit Uwe Waldmann nach langer Pause diesmal wieder eine bewährte "Allzweckwaffe" des SC zum Einsatz. Ansonsten bleibt es bei der bewährten Besetzung.

SKC GH SpVgg Weiden II

(otr) Nach der Auswärtsniederlage in Eggolsheim will der SKC Gut Holz SpVgg Weiden II im Heimspiel gegen den Henger SV verlorenen Boden gut machen und die Hinrunde mit einem Sieg abschließen. Da am 13. Dezember im ersten Rückrundenspiel wieder eine Heimbegegnung (Herschfeld) auf dem Programm steht, sind die Chancen nicht schlecht, die Weihnachtspause auf einem Spitzenplatz zu überstehen. Die Neumarkter Vorstädter sind am Samstag (15 Uhr) am Wasserwerk ganz sicher nur Außenseiter. Sie haben nicht nur in Weiden noch nie gewonnen, sondern sind auch in der laufenden Saison auswärts noch ohne Punktgewinn. Die Weidener nehmen die Begegnung sehr ernst und schicken mit Tobias Lobinger, Thomas Immer, Stefan Heitzer, Michael Gesierich, Peter Hartwich und Markus Schanderl ihre Stammbesetzung ins Rennen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.