Kein Krieg der Schulen, bitte

Thomas Reitmeier. Bild: rn

Beim Tag der offenen Tür an der Wirtschaftsschule in Eschenbach war auch die Mittelschule Pressath ein Thema. Deren Schulleiterin war zuvor im Wettbewerb um künftige Schüler in die Offensive gegangen.

Die Besucherzahlen beim Tag der offenen Tür wertete Schulleiter Thomas Reitmeier als Beleg für den Stellenwert die Schule. Gut 600 Besucher hatten die Verantwortlichen am Samstag nach fünf Stunden gezählt - und auch als Zeichen in Richtung Mittelschule Pressath gewertet. Den Bericht im "Neuen Tag" zum Elternabend in dieser Schule habe er schon sehr verwundert zur Kenntnis genommen, sagt Reitmeier. Die Pressather Schulleiterin Ulrike Neiser hatte vor allem die Vorzüge des M-Zugs an der Mittelschule im Vergleich zur Wirtschaftsschule hervorgehoben.

Am Tag der offenen Tür in Eschenbach war der Bericht in den Gesprächen immer wieder Thema. Auch Reitmeier sprach von "einem enormen Echo in allen Schichten der Bevölkerung" auf den Bericht. Seine Devise sei stets, die eigenen Stärken herauszustellen, ohne andere Schularten dabei herabzuwürdigen.

Die Stärke seiner Schule seien die Lehrkräfte, die er "Spezialisten für einzelne Fächer" nannte. An der Mittelschule unterrichteten dagegen Klassenlehrer wesentlich mehr Fächer. Lehrer der Wirtschaftsschule seien ständig im Kontakt mit der Wirtschaft, absolvierten selbst immer wieder Praktika. Das Wissen komme den Schülern zugute. Dass die Wirtschaftsschule gut positioniert ist, zeige sich am kontinuierlichen Aufbau der gebundenen Ganztagsschule und an der Erweiterung des Unterrichts außerhalb des kaufmännischen Bereichs. "Mathematik ist bis zur 10. Klasse verpflichtend", hob Reitmeier hervor. "Ich würde mir wünschen, dass andere Schule sich auf ihre Stärken konzentrieren und uns unsere Arbeit machen lassen." In Eschenbach funktioniere dies. "Hier haben wir ein Miteinander aller Schulen."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.