Kein Platz für einen Kreisverkehr

In der Ortsdurchfahrt von Oberviechtach soll eine Ampel im Kreuzungsbereich der Staatsstraße 2159, der Kreisstraße SAD 42 und der Nunzenrieder Straße für Ordnung sorgen. Im Zuge des Baus plant der Landkreis außerdem, die Kreisstraße im Bereich der Bezirksamtstraße auf einer Länge von rund 110 Metern auszubauen. Grünen-Kreisrat Rudolf Sommer hätte statt der Ampelregelung gerne einen Kreisverkehr gesehen und hatte deshalb einen entsprechenden Antrag gestellt. Friedrich Fleischmann, Landrat Thomas Ebeling sowie der Oberviechtacher Stadt- und Kreisrat Stefan Schwander unterstrichen, dass für einen Kreisverkehr an dieser Stelle schlicht kein Platz vorhanden ist. Sommers Antrag wurde mit großer Mehrheit abgelehnt. Nur der Antragssteller selber hatte dafür gestimmt. (tib)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.