Kein "Saft" vom Strom(er)-Dach

Anfang August 2011 ging sie in Betrieb, gut drei Jahre später ist sie schon wieder abmontiert. Die Befestigung der Photovoltaikanlage auf dem Dach der Grundschule Auerbach war Pfusch.

Hoffnungsvoll hatte seinerzeit der Bürgermeister Joachim Neuß zusammen mit den Vertretern der "NeueEnergien West" (NEW) die Anlage freigegeben. Nun informierte der Bürgermeister den Stadtrat, dass die Anlage abmontiert werden müsse. Die Module seien seinerzeit falsch aufmontiert worden, und Schäden im Dach seien nun die Folge. Feuchtigkeit ist durch die Bohrlöcher in das Dach eingedrungen.

Koordination durch NEW

Koordiniert worden war der Aufbau der Anlage damals durch NEW, die nach ihren Aussagen zufolge eine Fachfirma beauftragt hätten. Diese haben im Bereich der NEW schon weitere Anlagen montiert. Im Januar 2011 war die Stadt Auerbach der "NEW" beigetreten, die Photovoltaikanlage sollte die erste von weiteren Stromerzeugungsanlagen in der Stadt sein. Doch bis zum heutigen Tag blieb es bei der Anlage auf dem Dach der Grundschule. Damals hat NEW knapp 100 000 Euro investiert, gut zehn Haushalte hätten mit Strom versorgt werden können, zumindest rechnerisch.

Im Endeffekt ist der Ertrag vom Wetter abhängig und auch, ob Fehler oder Reparaturen auftreten. Ob und wann die PV-Anlage wieder aufmontiert wird, ist noch nicht klar. Zumal in den nächsten Monaten auch die grundlegende Sanierung der Dr.- Heinrich-Stromer-Grundschule im Gespräch ist. Dann müssten die PV-Module wohl erneut weichen. Für die Schäden wird die Stadt nicht aufkommen müssen, das sei Sache der "NEW", bestätigt Neuß auf Nachfrage bei der Stadtratssitzung. Wer allerdings diese bezahlen soll, beziehungsweise den Stromertragsausfall, das ist unklar. Die Fachfirma, die damals die PV-Module montiert hat, ist mittlerweile nach Informationen, die unserer Zeitung vorliegen nicht mehr im Geschäft.
Weitere Beiträge zu den Themen: Auerbach (9489)Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.