Kein Weg zu weit

Die Gäste waren begeistert. Eine Nachfrage ergab, dass die meisten von ihnen selbst in einer Blaskapelle spielen und "Wiederholungstäter" beim Fest der Blasmusik in Neualbenreuth sind. "So viel tolle Blasmusik in zwei Tagen erlebt man sonst nirgendwo" sagten die Blankenauer Musikanten, die seit 2003 dabei sind. "Uns ist kein Weg zu weit", äußerten sich die Mitglieder der Blaskapelle Beckenried aus der Nähe von Luzern in der Schweiz. Das Gleiche kam von Joerg Peters vom Musikzug Bookholzberg im Oldenburgischen, dessen Teilnehmer eine Anreise von 600 Kilometer auf sich nahmen. Die sonst als kühl und zurückhaltend geltenden Norddeutschen waren völlig aus dem Häuschen. Eine noch weitere Anreise hatten Gäste aus Kiel, die früh um 5 Uhr starteten, um pünktlich hier zu sein, sowie die Gäste aus den Niederlanden. Sie kamen gleich in zwei Bussen. "Alles begann 1997 mit vier Personen", verriet der Leiter des Blaasorkest BOG aus Geldrop, "jetzt sind wir hier 70, alles Mitglieder mehrerer Blaskapellen." (enz)
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.