Keine Angst vor Hammer und Säge: "Ich bin ein Baumeister"

"Wer will fleißige Baumeister seh'n, der muss zu uns Kindern gehen", sangen Antonia, Elias, Gabriel, Justin, Lena und Pia und setzten dies begeistert um. Für die Aktion "Baumeister gesucht" durch fördernden Verbände der Bayerischen Bauwirtschaft war der Kindergarten St. Martin als einer von 50 in Bayern ausgewählt worden. Ziel ist die Nachwuchsförderung und die Verbesserung des Ansehens für Bauberufe. Nach kurzer Einführung ließen "Harry Hammer" und "Matthias Meterstab" die Buben und Mädchen als Maurer oder Zimmermann im Wechsel an vier Stationen arbeiten. Die Übungsrunde zum Kennenlernen der Werkzeuge beinhaltete schleifen, schneiden, Holz feilen und raspeln sowie hämmern. Am Ende bauten die Kinder gemeinsam eine kleine Stadt. Unternehmer Manfred Liedl sah den jungen Handwerkern dabei über die Schulter. Sie nahmen nach drei spannenden Stunden stolz ihre Ausrüstung und die Urkunde "Ich bin ein Baumeister" entgegen. Erfreulicher Nebeneffekt: Leiterin Martina Heier erhielt für den Kindergarten eine Werkbank, Werkzeug und ein Handbuch. Bild: bk
Weitere Beiträge zu den Themen: Kaltenbrunn (1268)Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.