Keine gültige Fahrerlaubnis
Nachgefragt

Mähring/Griesbach. (tr) Der 32-Jährige, der in der Nacht zum Montag einen 67-Jährigen auf der Staatsstraße zwischen Griesbach und Redenbach mit seiner Geländemaschine angefahren und tödlich verletzt hat, bleibt in Untersuchungshaft. Wie die Staatsanwaltschaft Weiden und die Polizeiinspektion Tirschenreuth gestern mitteilten, dauern die Auswertungen zu den Umständen des Todes noch an. Ob der 67-Jährige überlebt hätte, wenn der flüchtige Unfallfahrer sofort Hilfe geholt hätte, sei noch nicht zweifelsfrei geklärt. Die Ermittlungen haben ergeben, dass nicht nur die Maschine keine Zulassung hatte und deren Lichtmaschine defekt war, sondern der Unfallfahrer außerdem keine gültige Fahrerlaubnis hat. Ermittlungen bezüglich einer Alkoholeinwirkung seien noch nicht abgeschlossen. Der Getötete lag stundenlang im Straßengraben, bis er am Morgen von einem Autofahrer entdeckt wurde.

Terminkalender

Schützen ermitteln Landkreismeister

Thumsenreuth. (bsc) Die treffsichersten Schützen der Schützengaue Armesberg, Steinwald und Stiftland treten ab dem 18. September bei der Landkreismeisterschaft in den Wettbewerben Luftgewehr und Luftpistole auf der Sportanlage der Schützengesellschaft 1898 Thumsenreuth an. Startberechtigt sind Schützenvereine oder Gesellschaften, die ihren Sitz im Landkreis Tirschenreuth haben, sowie deren Schützen, die im Landkreis Tirschenreuth wohnen. Schützen, die ihren Wohnsitz im Landkreis haben, aber deren Verein außerhalb der Landkreisgrenzen liegt, dürfen als Einzelschützen starten.

Meldeschluss zur Landkreismeisterschaft ist der 10. August. Beim Wettbewerb werden auch der Robert-Bauer-Gedächtniswanderpokal sowie die Geburtstagsscheibe von Landrat Wolfgang Lippert ausgeschossen. Die Geburtstagsscheibe gewinnt, wer das beste Blattl erzielt. Der Erlös der Geburtstagsscheibe geht an die Aktion "Lichtblicke" im Landkreis Tirschenreuth. Weitere Auskünfte geben die Sportleiter der Schützenvereine oder Gausportleiter Wolfgang Schraml, Telefon 09682/1361.

Selbsthilfegruppen

Frauen nach Krebs

Das monatliche Gruppentreffen der Selbsthilfegruppe Frauen nach Krebs findet heute um 19.30 Uhr im Aufenthaltsraum der AOK Tirschenreuth (zweiter Stock) statt. Alle betroffenen Frauen im Landkreis Tirschenreuth sind dazu eingeladen. Weitere Infos bei Theresia Kahl-Ernstberger, Telefon 09682/1 82 03 51.

Menschen mit Depressionen

Das nächste Treffen der Selbsthilfegruppe für Menschen mit Depressionen findet heute um 17 Uhr im Gruppenraum der Beratungsstelle für seelische Gesundheit, Ringstraße 55, in Tirschenreuth statt. Betroffene haben die Gelegenheit, sich über ihre Erfahrungen auszutauschen, sich gegenseitig zu unterstützen und gemeinsam Bewältigungsmöglichkeiten zu finden. Interessierte sind bei den Treffen jeweils am ersten Donnerstag im Monat jederzeit willkommen. Nähere Infos bei Diplom-Psychologin Gerlinde Zölch, Telefon 09631/79 89 50.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.