Kemnath.
300 Euro für Flüchtlingsarbeit

Im Namen des Kemnather Frauenbundes überreichten Stadtpfarrer Konrad Amschl und Rita Ponnath (stehend von rechts) 300 Euro an Jessika Wöhrl-Neuber vom Familienzentrum Mittendrin. Bild: jzk
(jzk) Unverhoffter Geldsegen fürs Familienzentrum Mittendrin: Vom Kemnather Frauenbund nahm Jessika Wöhrl-Neuber eine 300-Euro-Spende entgegen. Rita Ponnath und Stadtpfarrer Konrad Amschl wollen damit die Arbeit für Flüchtlinge und Asylbewerber unterstützen. Diese bedankten sich mit Beifall, als Zaher Alabed die Worte von Ponnath übersetzte. Das Geld stammt aus Verkaufsaktionen der Frauen und ist für die Bewirtung der Flüchtlinge bestimmt, die sich jeden Montag zwischen 15 und 17 Uhr mit den ehrenamtlichen Helfern treffen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.