Kemnath.
Tipps und Termine Wirtshaussingen in Kötzersdorf

(jzk) Am Sonntag, 15. März, lädt Monika Fink alle Volksmusikanten und Freunde der Volksmusik zum Wirtshaussingen in den Landgasthof Busch nach Kötzersdorf ein. Beginn ist um 14 Uhr. Wer Lust hat, darf gerne mit einem musikalischen oder einem Wortbeitrag zum Gelingen der Veranstaltung beitragen. Für das leibliche Wohl der Gäste ist gesorgt.

Pisten und Loipen gut

Mehlmeisel. (gis) Wenn auch unten im Dorf schon langsam der Frühling einzieht, sind die Abfahrts-Bedingungen an den Klausenliften auf optimal präparierter Piste noch immer ordentlich und die Loipen überwiegend gut befahrbar. Schneetelefon: 09272/282 oder www.klausenlift.de.

Kino-Feeling im Gotteshaus

Kirchenthumbach. (ü) Ein Jugendgottesdienst der etwas anderen Art wird am heutigen Samstag, 14. März, um 20.15 Uhr in der Pfarrkirche gefeiert. "Hakuna Matata" lautet sein Motto. Veranstalter sind der Bund der Katholischen Jugend, Kreisverband Neustadt/WN und die Katholische Jugendstelle Weiden. Die beiden Organisationen versprechen einen Jugendgottesdienst mit einmaligem Sound-, Licht- und Kino-Feeling.

Kirche und Kino, wie passt das zusammen? Sehr wohl, sagen die engagierten Veranstalter. Bibelworte und Kinofilme haben so einige Gemeinsamkeiten - und genau das soll in diesem Gottesdienst deutlich gemacht werden. "Erlebe eine neue Dimension deines Glaubens", fordern die Macher alle jungen Leute dazu auf, nach Kirchenthumbach zu kommen.

"Hakuna Matata" ist übrigens ein Spruch aus der afrikanischen Sprache Swahili und bedeutet übersetzt: "Es gibt keine Probleme" oder umgangssprachlich "Alles paletti". Was die Organisatoren mit "Hakuna Matata" wirklich meinen, dieses Rätsel wird während des Jugendgottesdienstes gelöst. Musikalisch mitgestaltet wird dieser vom Jugend- und KLJB-Chor aus Waldthurn - ein musikalisches Schmankerl.

"Miserere" als Hauptwerk

(stg) Der Marginalchor, ein junges Vokalensemble aus dem Raum Nürnberg, das anspruchsvolle Chormusik auf künstlerisch hohem Niveau interpretiert, tritt am heutigen Samstag, 14. März, um 19 Uhr in der Stadtpfarrkirche auf. Die meisten der Mitglieder, darunter auch die Kemnatherin Anna-Maria Beck, sind Absolventen der Universität Erlangen-Nürnberg (Musikpädagogik). Sie haben im hauseigenen Kammerchor unter Dr. Julian Christoph Tölle zusammen gesungen und eine gemeinsame Vorstellung von hochwertiger Vokalmusik entwickelt. Das Hauptwerk des Konzertabends ist das berühmte und klanglich ansprechende "Miserere" von Gregorio Allegri, um das sich zahlreiche Mythen ranken. Zu hören sind auch Werke von Heinrich Schütz, Felix Mendelssohn Bartholdy, Rudolph Mauersberger, Ola Gjeilo, Morten Lauridsen und John Rutter. Der Eintritt ist frei.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.