Kemnath traut sich auch beim Mitfavoriten Schwarzhofen etwas zu
Schwarz-Weiße ohne Angst

Kemnath. (seb) In einem umkämpften und spannenden Derby reichte es für die Schwarz-Weißen aus Kemnath während der Woche zum Punktgewinn gegen den SV Kulmain. Zwar hatten die Gastgeber in der ersten Halbzeit das ein oder andere Mal Glück, nicht in Rückstand zu geraten, zum Ende des Spiels wurde die Mannschaft um Antreiber Flo Knodt aber immer stärker und hatte sogar die Möglichkeit zum Siegtreffer. Jedoch geht das Remis dem Spielverlauf nach in Ordnung.

Beim spielstarken SV Schwarzhofen wartet am Sonntag (15 Uhr) jetzt ein richtig harter Brocken auf die Männer von Coach Markus Sebald. Die technisch versierten Gastgeber sind wie erwartet gut in die Saison gestartet. Für die Schwarz-Weißen wird es darum gehen, sich schnell auf die Spielweise der Gastgeber einzustellen. Trainer Markus Sebald sieht sein Team auf keinen Fall chancenlos. Mit der gleichen Einstellung wie am Mittwoch und dem Ausnutzen der Torchancen soll auch beim Favoriten etwas geholt werden. Eckert und Sebald stoßen wieder zum Kader, der bis auf die verletzten Reiter und Schäffler komplett ist.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.