Kick bleibt an der CSU-Spitze

Die CSU-Ortsverband hat einen neue Vorstand gewählt. Dazu zählen stellvertretender Vorsitzender Wolfgang Weber, Max Weig und Vorsitzender Hans Kick (vorne, von links). Ämter haben auch Hubert Biller, Hans Grötsch, Maria Kick, Wolfgang Kick und Theresia Strehl übernommen. (hinten, von links). Dazu gratulierten Bürgermeister Rainer Rewitzer und Kreisrätin Andrea Lang. Bild: tu

Stadtrat Hans Kick führt weiterhin die CSU in Lohma. In der Generalversammlung im Gasthaus Hanauer verwies Bürgermeister Rainer Rewitzer auf die beschränkten finanziellen Mittel der Kommune.

Die Großgemeinde werde bei bestimmten Projekten kürzer treten müssen. "Die Haushaltsmittel sind knapp, und der Schuldenstand der Gemeinde ist durch die Erledigung von kostenträchtigen Pflichtaufgaben enorm angestiegen", erklärte Bürgermeister Rainer Rewitzer in der Versammlung am Donnerstag. Er wolle aber nicht jammern, sondern mit Optimismus die anstehenden Aufgaben anpacken.

Straßensanierung kommt

Der letzte Bauabschnitt des Wasser- und Abwassernetzes stehe vor dem Abschluss. In Angriff genommen werden müsse auch die Sanierung der Straßen, die teilweise in einem schlechten Zustand seien. Die Mittelschule Zottbachtal sei gut ausgestattet und leiste gute Bildungsarbeit.

Begonnen werde demnächst mit der Außensanierung des Kreuzbergklosters, das im Besitz der Gemeinde sei. Im Baugebiet "Zillertal" seien alle Bauplätze verkauft. Nun werde versucht, die bestehenden Baulücken im Stadtbereich zu schließen. Fertiggestellt sei die Kinderkrippe im Elisabethenheim. "Sie ist schon voll belegt", freute sich der Rathauschef.

Hohen Stellenwert genieße die Sicherung der Arbeitsplätze und die Ansiedlung von Betrieben. In der Großgemeinde sei der Ausbau der regenerativen Energiequellen wie zum Beispiel Photovoltaik- und Biogasanlagen vorbildlich. Bei den vieldiskutierten Windrädern seien gewisse Kriterien zu beachten. "Mein besonderer Dank gilt der Bevölkerung von Lohma für ihre Leistungen bei der Dorfverschönerung und für die Instandhaltung der beiden Kapellen."

"Im Stadtrat herrscht ein gutes Klima unter den Parteien. In den meisten Sitzungen geht es um Geld und Einsparungen", sagte Hans Kick. Er ging auch auf Maßnahmen in Lohma wie die Asphaltierung der Ortsdurchfahrt sowie unterirdische Verkabelung der Strom- und Telefonleitungen ein. Ein Lob erhielten der Bürgermeister, Kreisrat Max Müllhofer und Kreisrätin Andrea Lang "für die harmonische Zusammenarbeit und für ihr vorbildliches Wirken zum Wohle der Großgemeinde". Sein Dank galt zudem Altbürgermeister Johann Walbrunn für die Zusammenarbeit in dessen zwölfjähriger Amtszeit. Als Neuzugang vermeldete er Benjamin Kick. Schatzmeisterin Theresia Strehl verwies auf ein solides Finanzpolster.

Gute Zusammenarbeit

Kreisrätin Lang meinte, dass der Landkreis Neustadt für die Zukunft gerüstet sei. Sie informierte über Infrastrukturprojekte und hob die Bedeutung der freiwilligen Leistungen für verschiedene Bereiche wie Kultur oder Sport hervor. Auch ging sie auf das "florierende Funktionieren der einzelnen CSU-Ortsverbände in der Großgemeinde Pleystein ein". Den Einsatz von Kick und seinen Mitstreitern im gesellschaftlichen Leben nannte sie beispielhaft.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mittelschule (11031)Lohma (160)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.