Kinder basteln Christbaumschmuck
Stadtnotizen

Sankt Martin (Franziska Glöckner, rechts) hatte Mitleid mit dem Bettler (Konstanze Merkl, links) und teilte seinen wärmenden Mantel mit ihm. Bild: jzk
Kemnath. (jzk) Zu einem vorweihnachtlichen Bastelnachmittag lädt das Familienzentrum Mittendrin alle Kinder heute, Mittwoch, 12. November, von 15 bis 17.30 Uhr ein. Die Buben und Mädchen können mit Acrylfarben oder Glitzersteinen Christbaumanhänger gestalten. Der Eintritt ist frei. Ein kleiner Beitrag zu den Materialkosten wird erbeten.

Den Augenblick genießen

Kemnath. Die "Freien Wählerinnen aktiv" laden zum Vortrag "Die Kunst des Augenblicks - Vom Innehalten, Wertschätzen und dankbar sein". Kathrin Karban-Völkl referiert am Dienstag, 18. November, um 19.30 Uhr in der "Fantasie" über die Kunst, zu genießen und bei aller Plagerei und Hektik die nötige Ruhe zu finden. Impulse, Fragen und Geschichten sollen die Teilnehmer ermuntern, mit Vertrauen und der nötigen Gelassenheit durch ihren Alltag zu gehen. Familienangehörige, Freunde und Bekannte sind willkommen.

Mantelteilung unterm Pavillondach

Kemnath. (jzk) "Durch die Straßen auf und nieder leuchten die Laternen wieder" sangen die grünen, blauen und gelben Strolche der Kinderkrippe mit ihren Eltern beim Laternenumzug am Vorabend des Martinstages. Nach dem ersten Halt am Pfarrheim ging es zum Pavillon am Eisweiher. Wer Lust hatte, durfte beim Laternentanz mitmachen. Nach dem Lied "Kommt Sankt Martin geritten hoch auf seinem großen Pferd" stellten die Erzieherinnen Franziska Glöckner (Martin) und Konstanze Merkl (Bettler) die Szene dar, in der Bischof Martin seinen Mantel mit dem Bettler teilt.

Als sich der Zug auf den Rückweg zur Krippe machte, war es fast schon dunkel. Jetzt kam das Licht der bunten Laternen richtig zur Geltung. Die Strolche genossen in den Gruppenräumen das gemütliche Beisammensein mit ihren Eltern und Erzieherinnen. Für Speis und Trank war bestens gesorgt.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.