Kinder basteln drei Meter hohen, farbenfrohen Pappdeckel-Turm - Ferienprogramm
Bunt wie eine Blumenwiese

Nach getaner Arbeit durften die Mädchen und Buben ihre Kunstwerke mit nach Hause nehmen. Bild: gri
Drei Meter hoch ist er geworden und so bunt wie eine Blumenwiese im Sommer: der Pappdeckel-Turm, den die Kinder beim Ferienprogramm-Beitrag des Heimat- und Kulturvereins Freudenberg bastelten. Als Werkstatt diente der Künstlerhof von Regina Uber und Robert Diem in Aschach. Die beiden Bildhauer nahmen sich einen ganzen Vormittag lang Zeit, um die Kleinen zu betreuen.

"Uns ging es darum, die Mädchen und Buben auf spielerische Weise mit der bildenden Kunst in Kontakt zu bringen", sagte Barbara Grötsch vom Kulturverein. Während die Kinder die Elemente für den Pappdeckel-Turm bemalten, gab es immer wieder mal Gelegenheit, das Atelier zu erkunden. Und so stand manch kleiner Künstler fasziniert vor den Skulpturen von Regina Uber und Robert Diem und interpretierte die Werke auf seine eigene Weise.

Die Motive, die die Fünf- bis Zwölfjährigen auf die Pappe malten, kreisten alle um das Thema Sommer. Da entstanden prachtvolle Sonnenuntergänge, bunte Blumenwiesen und fantasievolle Urlaubsimpressionen. Nach dem Malen fügte Robert Diem die Papp-Teile mit Draht zu einem Turm zusammen, so dass ein Gemeinschaftswerk entstand. "Ich bin begeistert, mit wie viel Energie und Leidenschaft die Kleinen mitgemacht haben", sagte Regina Uber. Der Heimat- und Kulturverein stellte eine Brotzeit zur Verfügung, Regina Uber und Robert Diem spendierten das Bastelmaterial. Am Ende durften alle Kinder ihre Bilder mit nach Hause nehmen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Freudenberg (2767)August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.