Kinder besuchen Museum in Hartmannshof
Fenster zur Urzeit

Das Ferienprogramm der Gemeinde Etzelwang wartete mit einem Ausflug nach Hartmannshof ins Urzeitmuseum auf. Er verschaffte den Kindern und ihren erwachsenen Begleitern einen Eindruck vom Leben in der Region in vor- und frühgeschichtlichen Zeiten.

Der Museumsleiter und Archäologe Werner Sörgel erklärte die Funde in der Höhle bei Hunas. Sie stammen von einst hier verbreiteten Tieren wie Höhlenbären, Elchen, Waldnashörnern oder Berberaffen. Relikte wie der Zahn eines Neandertalers belegen auch die Anwesenheit von Menschen in der Eiszeit. Die Informationen reichten über die Lebensweise, die Nahrungsmittel, die Kultur und Riten dieser Vorfahren über Jahrtausende bis hin zu den Kelten. Eine nachgebaute Siedlung gab eine Vorstellung des damaligen Lebens.

Die Exkursion in die Vergangenheit hielt mit einem Kalksteinhügel eine weitere Überraschung bereit. Ausgerüstet mit Schutzbrille und Hammer durchsuchten die jungen Teilnehmer die Steine und waren begeistert, wenn sie Fossilien aus dem Jurameer fanden. Es bedeckte vor 150 Millionen Jahren unsere Heimat.
Weitere Beiträge zu den Themen: Hartmannshof (354)September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.