Kinder des Kinderhauses feiern ihren Schutzpatron
Lieder für St. Martin

Die Kinder begeisterten bei der Martinsfeier mit dem Lichtertanz. Bild: hfz
Hochkonzentriert und mit großer Begeisterung sangen die Kinder des Kinderhauses St. Martin "1000 Lichtlein in der Nacht" in der Andacht zu Ehren ihres Schutzpatrons. Viele waren mit so großem Eifer bei der Sache, dass sie zu Hause Tag und Nacht übten, berichteten einige Eltern. Selbst der Busfahrer der Kleinen war an so manchem Tag fast der Verzweiflung nahe.

Da Martin auch der Schutzpatron der Kirche ist, führte Pfarrer Arnold Pirner die Kinder auf eine virtuelle Reise durch die Martinskirche. "Es geht bei diesem Fest eben nicht nur um den Laternenzug und das Martinsgebäck, sondern auch um den christlichen Gedanken des Teilens", sagte Pirner. Die Luher Martinsspatzen begleiteten die Andacht musikalisch. Besonders viel Mühe gaben sich die Vorschulkinder beim Vortragen des Martinsstücks und beim Lichtertanz. Im Anschluss zogen sie mit ihren Laternen durch den Ort.

Familie Schulze stellte ihr Pony zur Verfügung, das mit Tochter Maria als St. Martin den Zug anführte. Die Besucher genossen Punsch, Martinsgebäck und Wienersemmeln. Höhepunkt war ein Quiz, bei dem es kleine Preise zu gewinnen gab.
Weitere Beiträge zu den Themen: Luhe (1374)November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.