Kinder gestalten Familiengottesdienst zum Muttertag - Anerkennung für Liebe und Fürsorge
Wertvoller als jeder Edelstein

In einem Szenen-Spiel brachten Kinder Puzzleteile an der Stirnseite des Altares an und bedankten sich bei ihren Mamas. Bild: az
Es war ein Gottesdienst von Herzen, für Herzen - speziell für die Mütter und mit "Wohlfühlcharakter". Kinder gestalteten die Messe, um ihren Mamas auf diese Weise einmal Danke für ihre Fürsorge und Liebe zu sagen.

"Danke, liebe Mutter"- dieses Motto führte durch die Eucharistiefeier. Mütter würden mit ihrer Liebe und Sorge "den mütterlichen Gott in dieser Welt sichtbar und erfahrbar" machen, betonte Ruhestandspfarrer, Wolfgang Trassl, zu Beginn.

Sophia Arnold brachte daraufhin die Wertschätzung für die Mutter zum Ausdruck und schrieb ihr Eigenschaften wie Zuverlässigkeit, Wärme, bedingungslose Liebe und Treue zu. Sie fasste zusammen: "Mütter sind wertvoller als jeder Edelstein und alles Geld der Welt. Mutter, du bist für mich ein wunderbarer Mensch." Anstelle der Predigt sorgten Kinder in einem Szenen-Spiel für Aufmerksamkeit. Wie ein Puzzle fügten sie Teile mit Sprüchen zusammen und klebten sie an die Frontseite des Altartisches. So entstand ein großes, rotes Herz.

Dank sagen heiße auch Gottesdienst feiern. Zum "dankbar sein" gehöre, Gott für die Schönheit der Schöpfung zu preisen. In den Fürbitten, die von sieben Kindern gesprochenen wurden, standen wieder Mütter und Eltern im Mittelpunkt.

Die von Lea Hofmann vorgetragene Meditation bestand aus einem Gespräch zwischen einem noch ungeborenen Kind und Gott. Er versprach dem Kind, ihm einen Engel zur Seite zu stellen. Nach dessen Namen gefragt, antwortete Gott: "Du wirst ihn einfach Mama nennen."

Zelebrant Wolfgang Trassl dankte abschließend dem Vorbereitungsteam Birgit Walberer und Corina Hausner-Anderson, den jungen Akteuren sowie den Instrumentalistinnen Doris Schmid und Johanna Rubenbauer. Auch die Besucher zeigten sich begeistert.
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13790)Gmünd (232)Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.