Kinder lernen vom Fachmann - Acrylmalen im Ferienprogramm: Südseeträume
Die Palme kommt zum Schluss

Die Mädchen waren beim Malen voll bei der Sache. Bild: sön
(sön) "Mal ein Bild in Acryl auf einen mit Leinwand bespannten Keilrahmen": Dazu hatte Malermeister Johann Frind jun. im Ferienprogramm eingeladen. Bei etwas launischem Wetter wagten sich am Samstag in seinem Garten acht Mädchen an Pinsel und Farben.

Wo waren da nur die Mannsbilder geblieben? Die Mädchen aber waren voll bei der Sache. Sie legten unter Frinds Anleitung zuerst ihre Vorstellungen als Entwürfe fest. Dann hieß es, das gewählte Motiv auf 50 mal 70 Zentimeter großer Leinwand auf Keilrahmen zu verewigen.

"Von hinten nach vorne arbeiten", lautete die Anweisung des Malermeisters: Dazu mussten die Teilnehmer erst den Hintergrund aufbringen. Ein Sonnenuntergang auf einer Südseeinsel, natürlich mit einer mächtigen Palme im Vordergrund, war die Motivvorgabe. Dazu gab es Tipps vom Fachmann ("Die Horizontlinie nicht in die Mitte der Bildfläche setzen")

In den Pausen, während die Bilder trockneten, gab es Limo und Wasser. Petra Frind, die Frau des Malermeisters, servierte auch warme Wiener mit Semmel - und war überrascht: "Die malen ja echt schön."
Weitere Beiträge zu den Themen: Wolfsbach (227)September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.