Kinder stimmen spielerisch auf Weihnachten ein
Zur Krippe hin

Nicht nur das Geschehen an der Krippe in Bethlehem stand in der Pfarrei Sankt Georg zu Weihnachten im Mittelpunkt. Bereits am Sonntag vor dem Heiligen Abend war die Verkündigung durch den Erzengel Gabriel von Kindern und Jugendlichen im Abendgottesdienst dargestellt worden. Dazu war die Kirche nur von Kerzen beleuchtet, was die Einstimmung auf das weihnachtliche Geschehen noch verstärkte.

Die Herbergssuche, der Gang der Hirten zur Krippe und der Besuch an der Krippe selbst bildeten den inhaltlichen Schwerpunkt in der Christmette. Hingebungsvoll und mit sprachlich vollendetem Ausdruck gelang es den Mitwirkenden, die Besucher durch ihr feierliches Spiel zu berühren. Laura Zinner als Maria, Verena Gradl als Josef und Hannah Kohl als Verkündigungsengel überzeugten durch ihre einfühlsame Darstellung ebenso wie Emma Wittmann, Milan Hassler, Maximilian Gradl, Lukas Linhardt, Kilian Weber und Johannes Gradl als Wirte und Hirten.

Dekan Dominik Sobolewski führte mit wohlgesetzten Worten zum Spiel der Kinder hin und bedankte sich am Schluss des Gottesdienstes ganz herzlich bei ihnen und ihren Betreuerinnen Elisabeth Haberberger und Petra Gradl. Thomas und Evi Haberberger gestalteten die musikalischen Zwischengesänge.

Doch damit ist die weihnachtliche Sequenz noch nicht beendet. Am 6. Januar werden die Heiligen Drei Könige vor ihrer Entsendung als Sternsinger dem Jesuskind und seinen Eltern ihre Referenz erweisen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Neuzirkendorf (220)12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.