Kinderbibeltag macht Glauben sichtbar
Eigene Klagemauer

Vor der Martin-Luther-Kirche hatten die Organisatoren eine kleine Klagemauer aufgebaut. Die Schüler nahmen das Angebot an. Bild: hfz
Fürnried. Etwa 70 Schüler und viele ehrenamtliche Mitarbeiter feierten in Poppberg einen Kinderbibeltag, der in Erinnerung bleiben wird. Mit den Klängen der Band ging es los, die Mitarbeiter spielten an verschiedenen Instrumenten. Nach dem gemeinsam gesungenen Lied "Und so geh' nun deinen Weg" begann die Gruppenarbeit, um einzelnen Bibelversen noch genauer zu begegnen.

Danach pflanzten die Teilnehmer Sonnenblumen. Vor der Kirche konnten die Kinder ihre Klage vor Gott bringen, dazu wurde extra eine Klagemauer aufgebaut. Doch auch die Freude sollte nicht zu kurz kommen. Das zeigte sich beim Tanzen. Es folgten eine Dorfrallye und die Stärkung mit Bratwürsteln. Wieder in der Kirche, wurde die Geschichte von der Einladung zum Gastmahl gespielt.

Mit einer Andacht, Liedern und dem Segen ging der Kinderbibeltag in der Martin-Luther-Kirche zu Ende. Einem druckfrischen Extrablatt war zu entnehmen, dass diese Veranstaltung in der Kirchengemeinde Fürnried Geburtstag feierte. Seit 2005 findet sie jährlich statt, immer an verschiedenen Orten der Gemeinde und zu ganz unterschiedlichen Themen.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.