Kinderbibeltag widmet sich der Schöpfungsgeschichte - Bibeltexte und Symbole
Die geschenkte Welt

Die Sechs- bis Zehnjährigen gruppierten sich um ihre symbolisch veranschaulichte Entstehungsgeschichte von Himmel und Erde. Das Lied "Du hast uns deine Welt geschenkt" begleitete den Bibelnachmittag und zum Abschluss erklangen noch einige Strophen im Beisein von Pfarrvikar Joseph Kokkoth (links), Pfarrer Heinrich Rosner (rechts hinten) und Gemeindereferent Markus Seefeld (Dritter von rechts) sowie den Betreuerinnen. Bild: ohr
Stulln. (ohr) "Du hast uns deine Welt geschenkt", lautete das Thema des Kinderbibeltages. 30 Grundschulkinder aus den Pfarreiengemeinschaften Schwarzenfeld/Stulln sowie Schwarzach-Altfalter, Unterauerbach und Kemnath bei Fuhrn lernten die Schöpfungsgeschichte mit Hilfe der Bibeltexte, unterstützt mit Symbolen und großformatigen Darstellungen, anschaulich kennen.

Die Sechs -bis Zehnjährigen gruppierten sich im Beisein von Pfarrer Heinrich Rosner, Pfarrvikar Joseph Kokkoth und Gemeindereferent Markus Seefeld sowie mit den Betreuerinnen Gisela Eckl, Carmen Kochherr, Nicole Rohrwild, Karin Weiß und Ilona Kaltenecker-Matzke im Sitzkreis um ein dunkles Tuch im Pfarrheim Stulln.

"Vor unendlich langer Zeit war alles wüst und leer. Überall Finsternis und wild tosendes Wasser. Ein Tohuwabohu, Chaos, keine Ordnung", hieß die Hinführung in Anlehnung an die Bibelstelle. "Aber einer, Gott, war schon immer da - und er hatte einen Plan: die Erschaffung der Welt in sieben Abschnitten. Eine entzündete Kerze auf dem schwarzen Stoff versinnbildlichte den ersten Tag. Gott nannte das Licht Tag und die Dunkelheit Nacht.

Ein Schlag auf eine Klangschale kündete jeweils den nächsten Schöpfungstag an - stets mit aussagekräftigen Symbolen unterlegt. Gott sah alles an, was er gemacht hatte: "Es war sehr gut." Die Schöpfung war vollendet.

Im abschließenden Gespräch mit Gemeindereferent Markus Seefeld. bekundeten die Kinder, dass die Welt bunt und schön ist. "Kümmert euch, dass sie so bleibt!",gab der Seelsorger ihnen als Bitte mit auf den Weg.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.