Kinderfestival im Zwei-Jahres-Turnus - Erlös verteilt
"Fortsetzung folgt"

Was nach der Abrechnung des Getränkeverkaufs beim Kinderfest in der Kasse blieb, verteilten die Stadtverbandsvorsitzenden Eugen Eckert (rechts) und Theo Schleicher (links) an die beteiligten Vereine. Bild: cs
"Wir wollen keinen Gewinn machen", steckte sich der Stadtverband als Maxime, als ihn die Stadt mit dem Getränkeverkauf beim Kinderfestival am 10. August beauftragte. Bei idealem Wetter erlebten mehr als 500 Kinder auf dem Schulsportgelände "ihren" Aktionstag zum Stadtjubiläum.

Etliche Vereine und Organisationen ließen sich dazu etwas einfallen, von Seifenkisten-Rennen über Schießen mit dem Lasergewehr bis zu Übungen an der Feuerwehrspritze. Für beteiligte Unterstützer ohne Einnahmen schüttete der Stadtverband nun am Montagabend sein Füllhorn aus.

Der Erlös in Höhe von 350 Euro ging an den Motorsportclub Auerbach, vertreten durch Dieter Wittmann, den ASB-Regionalverband Jura, (Roland Löb), die Stadtbücherei (Georgine Biersack), den Schützenverein 1890 (Dietmar Neugebauer) und die Freiwillige Feuerwehr Auerbach. Der Stadtverband zeigte sich auf Anfrage von Bürgermeister Joachim Neuß nicht abgeneigt, dieses Kinderfestival fortzuführen. "Allerdings nur im Turnus von zwei Jahren", schränkte Eckert ein.
Weitere Beiträge zu den Themen: Auerbach (9489)Oktober 2014 (9310)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.