Kindergartenkinder packen Weihnachtspäckchen für "Kollegen", denen es nicht ganz so gut geht

Kindergartenkinder packen Weihnachtspäckchen für "Kollegen", denen es nicht ganz so gut geht (cs) Es weihnachtet, auch in den Herzen der Kinder des Fatima-Kindergartens. Seit Tagen waren sie damit beschäftigt, um anderen Kindern zum schönsten Fest im Jahr Freude zu bereiten. Für die 31 Weihnachtspäckchen, die im Wert von jeweils 15 bis 20 Euro von den Eltern geschnürt wurden, gestalteten die Kleinsten Sterne als Beilage zu den Geschenken für die Kinder, die nicht auf der Sonnenseite stehen. Am Mittwoch
Es weihnachtet, auch in den Herzen der Kinder des Fatima-Kindergartens. Seit Tagen waren sie damit beschäftigt, um anderen Kindern zum schönsten Fest im Jahr Freude zu bereiten. Für die 31 Weihnachtspäckchen, die im Wert von jeweils 15 bis 20 Euro von den Eltern geschnürt wurden, gestalteten die Kleinsten Sterne als Beilage zu den Geschenken für die Kinder, die nicht auf der Sonnenseite stehen. Am Mittwoch nahmen Doris Graf, Lotte Mura und Frieda Lobenhofer die Päckchen für den Archeladen entgegen. Doris Graf dankte namens der Empfänger und aller in der Arche engagierten Helfer für diese Aktion. Sie versicherte, "ihr bereitet damit Kindern, die nicht so viel vom Christkind bekommen wie ihr, große Freude." Organisiert wurde die Aktion von Elternbeiratsmitglied Claudia Kraus, mit ihr hatten sich auch die Elternbeiratsvorsitzende Anja Sporrer und ihr Stellvertreter Kai Spier eingefunden. Mit im Bild Kindergartenleiterin Olga Weberndorfer und einige Erzieherinnen. Auch vom Marienkindergarten wurde der Archeladen mit Geschenken bedacht. Bild: cs
Weitere Beiträge zu den Themen: Auerbach (9490)12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.