Kinderstück mit Luft nach oben

Eine positive Zwischenbilanz der noch laufenden Burgfestspiele Leuchtenberg zog Till Rickelt. Im Vorfeld sei er etwas unsicher gewesen, ob ein relativ unbekanntes Stück wie "Die Kurpfuscherin" wirklich funktioniere. "Es läuft aber sehr gut, für 23. Juli haben wir sogar eine Zusatzvorstellung eingeschoben", sagte Rickelt. Er verhehlte aber nicht, dass man beim Kinderstück "Des Kaisers neue Kleider" dagegen etwas hinter den Erwartungen liege. "Da müssen wir ackern, damit wir Zuschauer bekommen", sagte der Künstlerische Leiter. Von künstlerischer Seite sei man aber bei allen Inszenierungen an dem Niveau, wo man hinwollte. (stg)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.