Kirche hat Karwoche im Blick

Während der Karwoche steht die Katholische Pfarrgemeinde Eschenbach ganz im Zeichen der Volksmission. Unser Bild zeigt das "Letzte Abendmahl" am Volksaltar. Bild: do

Die Fastenzeit vergeht oft schneller als man denkt. Nicht mehr lange und die Karwoche beendet die Tage der Enthaltsamkeit. Die Pfarrgemeinde bereitet sich schon jetzt intensiv darauf vor.

Die Karwoche steht im Blick der Katholischen Pfarrgemeinde Eschenbach. Mit einer Volksmission bieten Stadtpfarrer Thomas Jeschner und die kirchlichen Gremien ab dem 1. April bis zum Ostersonntag, 5. April, eine Fülle von Themen zur Glaubenserneuerung an.

"Wir wollen mit der Volksmission Impulse setzen und Kraft für den Glauben und das Leben schöpfen", erläutert der Stadtpfarrer das Ziel der Initiative. Begleitet wird die Mission durch Ordensbrüder der Legionäre Christi und jugendlichen Gästen des Regnum Christi. Schon heute, Samstag, wird in der Vorabendmesse und in den Gottesdiensten am Sonntagvormittag ein Vertreter der Priestergemeinschaft über den Ablauf der Volksmission informieren.

"Das Programm steht"

Die Vorbereitungen sind so gut wie abgeschlossen, versicherte Thomas Jeschner: "Das Programm steht. Jetzt beginnt mit der Vorstellung der Veranstaltungsreihe die Informationsphase." Geplant sind unter anderem ein Abend für Erwachsene mit dem Leitgedanken "Was sollen wir heute glauben?", ein Seniorennachmittag, Hausbesuche, um über den Glauben ins Gespräch zu kommen, ein Kreuzweg mit Passionsspiel am Karfreitag, Beichtgelegenheiten und Krankenkommunionen.

Für die Grundschulkinder wird es einen Bibel-Tag, für alle Schüler ein Freundschaftsturnier und für die Jugendlichen einen Diskussionsabend zum Thema "Kirche und Sex" geben. Gebraucht werden für das Organisationsteam weitere Helfer. Gerne nimmt das Pfarramt Anmeldungen entgegen (Telefon 09645/92170). Angemeldet werden können auch kranke Angehörige für die Krankenkommunion und Hausgemeinschaften als Gesprächsbasis für Hausbesuche. Träger der Volksmission ist die Kirchengemeinde. Organisiert wird sie von einem Team aus Priestern der Ordensgemeinschaft Legionäre Christi und Jugendlichen der Apostolats-Bewegung Regnum Christi. Zur Vorbereitung der Mission ist jeder willkommen.

Suche nach Gastfamilien

Besonders am Herzen liegt dem Geistlichen die Unterbringung der auswärtigen Jugendlichen, die begleitend zum Einsatz der Ordenspriester an der Mission mitwirken. Zu den Begleitern gehören Oberstufenschüler des Ordens aus dem Internat in Bad Münstereifel. Sie freuen sich auf die Aufnahme in Gastfamilien. Die Pfarrgemeinde ist noch auf der Suche nach Quartieren für jugendliche Helfer. Angebote nimmt das Pfarramt entgegen. Weitere Details erhalten die Pfarrangehörigen durch Ordenspriester der Legionäre Christi in den Gottesdiensten am Wochenende oder im Pfarrbrief. Ein Programmheft wird ebenfalls verteilt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Eschenbach (13379)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.