Kirchenlaibach will nachlegen
Landesliga Nord-Ost

Kirchenlaibach.(cst) Auftakt nach Maß in der Vorwoche für den TSV Kirchenlaibach (16. Rang/24 Punkte): Mit dem 2:0-Erfolg im ersten Punktspiel 2015 beim BSC Saas-Bayreuth (14./26.) verließ die Kaufmann-Truppe die direkten Abstiegsplätze der Landesliga Nordost. Am 25. Spieltag gilt es am Samstag gegen den ASV Veitsbronn (6./35) weiter im Abstiegskampf nachzulegen. An das Vorrundenspiel hat die TSV-Elf keine guten Erinnerungen, ging die Partie Mitte August doch mit 0:3 verloren. Hoffnung sollte jedoch geben, dass die Mittelfranken in den bisherigen Rückrundenspielen nur sechs Zähler holten. Vergangene Woche behielt der ASV gegen den 1. FC Redwitz (17./22) mit 5:0 die Oberhand.

Samstag, 16 Uhr: TSV Kirchenlaibach - ASV Veitsbronn (0:3), ASV Pegnitz - SG Quelle Fürth (2:2) , 1. SC Feucht - SV Friesen (4:2); Sonntag,15 Uhr: 1. FC Redwitz - ASV Hollfeld (2:1), SV Seligenporten II - BSC Saas -Bayreuth (1:2), Dergahspor Nürnberg - FSV Stadeln (2:1), ASV Fach - VfL Frohnlach II (4:1), TSV Buch - FC Vorwärts Röslau (0:1), SSV Kasendorf - SpVgg Selbitz (2:5)

Fußball Letzter Test für Kulmainer "Erste"

Kulmain. (ak) Die Vorbereitungen des SV Kulmain auf die restliche Bezirksliga- und Kreisklassensaison sind in der Endphase. Bereits seit 16. Februar läuft das Training des SV-Kaders unter Leitung der Trainer Oliver Drechsler und Markus Schönl für die restlichen zehn Spiele in der Bezirksliga und neun Begegnungen in der Kreisklasse. In den Spielen gegen den TSV Konnersreuth (2:2), TSV Neudrossenfeld II (3:4), ATSV Tirschenreuth (2:0) und SV Parkstein (5:0) konnte die aktuell auf Platz sechs stehende Bezirksliga-Mannschaft großteils positive Ergebnisse erzielen.

Am Samstag, 21. März, 16 Uhr, geht es für die "Erste" im letzten Testspiel gegen den Kreisligisten SC Kirchenthumbach. Das Vorspiel bestreitet die "Zweite" um 14 Uhr gegen die Reserve des SC Kirchenthumbach. Beide Spiele werden auf den Rasenplätzen in Kulmain ausgetragen.

Am 29. März um 15 Uhr hat Kulmain im ersten Heimspiel die stark abstiegsgefährdete SpVgg Vohenstrauß zu Gast.

Ramsauer hört in Dießfurt auf

Dießfurt. (gb) Der FC Dießfurt und Trainer Georg Ramsauer gehen nach dieser Saison getrennte Wege. Beide Seiten einigten sich einvernehmlich darauf, die vierjährige Zusammenarbeit zu beenden. "Ich denke, vier Jahre sind genug", sagte Ramsauer, der auf eine "schöne Zeit" zurückblickt. "Ich hoffe, der Verein findet einen passenden Nachfolger."

Zum Abschluss seiner Amtszeit beim Tabellendritten der Kreisliga Nord hat sich Ramsauer noch ein Ziel gesetzt. "Ich will mich mit einem sportlichen Erfolg aus Dießfurt verabschieden." Damit meint er den Sprung auf Platz zwei, den momentan mit einem Punkt Vorsprung die DJK Irchenrieth einnimmt.

SV Neusorg

Der SV Neusorg bestreitet am Wochenende Heimspiele, die "Erste" am Samstag um 16 Uhr gegen den SV Marktredwitz, die "Zweite" am Sonntag um 15 Uhr gegen die SpVgg Vohenstrauß III.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.