Kirchenlaibach zieht gegen Vach mit 3:5 den Kürzeren - Weiter Boden im Rennen um Klassenerhalt ...
Auch mit der Brechstange kein Erfolg

Kirchenlaibach. Der TSV Kirchenlaibach-Speichersdorf hat in der Fußball-Landesliga Nordost im Rennen um den Klassenerhalt weiter an Boden verloren. Nach der durchaus vermeidbaren 3:5 (2:3)-Niederlage beim direkten Konkurrenten ASV Vach vergrößerte sich der Abstand ans rettende Ufer auf sechs Punkte. Der nächste Relegationsrang ist nach wie vor drei Zähler entfernt.

Bei den Fürthern, deren Trainer Reinhold Fischer unter der Woche seinen Rücktritt erklärt hatte, waren urplötzlich einige vermeintlich "Langzeitverletzte" in den Kader zurückgekehrt, was die Aufgabe für den TSV deutlich erschwerte. Dennoch hatte die Elf von Trainer Thomas Kauffmann die erste Möglichkeit, als Matthias Dadder von der Strafraumgrenze den Pfosten anvisierte (6.). Danach gewannen die Gastgeber mehr und mehr die Oberhand und gingen nach einer Viertelstunde in Front, als Ahmet Aydin im Nachschuss gegen Torhüter Tobias Obwandner erfolgreich war. Okcan Tekdemir baute den Vorsprung nach Vorarbeit von Marco Jakl wenig später aus (26.).

Nachdem Hannes Sommerer mit einem Freistoß-Knaller aus 20 Metern verkürzt hatte, stellte erneut Tekdemir den alten Abstand wieder her. Fast mit dem Halbzeitpfiff brachte Sommerer seine Farben wieder ins Spiel zurück und setzte aus 18 Metern erneut einen ruhenden Ball in die Maschen.

Ein Treffer von Garret Gachot, der eine Hereingabe von Jakl per Schlenzer im Dreieck versenkte, schien endgültig die Weichen für einen Vacher Dreier zu stellen, doch nach einem Abstauber von Alexander Lauer (66.) und dem Feldverweis für Tekdemir (68.), wurde die Partie noch einmal spannend. In Überzahl fehlten den Gästen allerdings deutlich die spielerischen Mittel, um die sicher stehende ASV-Defensive ernsthaft in Verlegenheit zu bringen. Auch die in den Schlussminuten ausgepackte Brechstange half schließlich nichts mehr. Michael Gambel machte nach einem Foul an Simon Adlung per Foulelfmeter in der Nachspielzeit alles klar.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.