Kirchenreinbach gerüstet für das längste Wochenende des Jahres

Kirchenreinbach gerüstet für das längste Wochenende des Jahres (ds) Zehn Paare bereiten sich auf die Kirchweih am kommenden Wochenende vor. Zum Einstieg graben sie morgen, Mittwoch, ab 19 Uhr im Gasthaus Zur Linde in Gerhardsberg die Kirwa aus. Am Donnerstag, 2. Juli, lädt die Familie Glöckner im Gasthaus Goldener Stern ab 19 Uhr zur Vogelsuppe ein, musikalisch begleitet von der Zoigl-Musi. Am Freitag, 3. Juli, folgt ab 20 Uhr im Gasthof Goldene Krone (Dorn) mit der Partyband Blase und die Badelatschen
Zehn Paare bereiten sich auf die Kirchweih am kommenden Wochenende vor. Zum Einstieg graben sie morgen, Mittwoch, ab 19 Uhr im Gasthaus Zur Linde in Gerhardsberg die Kirwa aus. Am Donnerstag, 2. Juli, lädt die Familie Glöckner im Gasthaus Goldener Stern ab 19 Uhr zur Vogelsuppe ein, musikalisch begleitet von der Zoigl-Musi. Am Freitag, 3. Juli, folgt ab 20 Uhr im Gasthof Goldene Krone (Dorn) mit der Partyband Blase und die Badelatschen die Rambächer Kirwagaudi. Am Samstag, 4. Juli, ist dann die Kraft vieler Männer gefragt, wenn ab 13.30 Uhr der Kirwabaum aufgestellt wird. Den Takt dazu geben die Kirchenreinbacher Spitzboum vor, die auch ab 18 Uhr im Gasthof Goldene Krone zum Tanz aufspielen. Pünktlich um 9 Uhr am Sonntag, 5. Juli, nehmen die Kirwapaare am Gottesdienst in der St.-Ulrichskirche teil. Ab 15.30 Uhr laufen die Vorbereitungen zum Austanzen des Baumes mit den Kirchenreinbacher Spitzboum. Im Gasthof Goldene Krone spielen ab 15 Uhr die Holidays zum Tanz auf, im Gasthaus Goldener Stern ab 17 Uhr die Zoigl-Musi. Die Nachkirchweih am Montag, 6. Juli, wird im Gasthaus Goldener Stern ab 10 Uhr mit dem Frühschoppen eröffnet. Ab 19 Uhr spielt dort dann Saigatn zum Tanz auf, während im Gasthaus Goldene Krone ab 18 Uhr die Ruperti-Blosn den Ton beim Ausklang des Fests angibt. Bild: ds
Weitere Beiträge zu den Themen: Kirchenreinbach (434)Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.