Kirchenthumbach.
Plan zur Umgehung

(do) Noch bis Montag, 7. Dezember, liegt im Rathaus der Marktgemeinde, Zimmer 205 der Beschluss der Regierung der Oberpfalz zur Ortsumgehung Kirchenthumbach aus. Bürgermeister Jürgen Kürzinger forderte die Bürger auf, die Möglichkeit zur Einsicht zu nutzen. Der Beschluss kann auch beklagt werden. Sind alle rechtlichen Hindernisse beseitigt, kann dieser rechtskräftig werden und dann Baurecht eintreten. Falls dann der Freistaat die finanziellen Mittel bereit stellt, steht dem Baubeginn für dieses 900 Meter lange Teilstück der Staatsstraße 2120 nichts mehr im Wege.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.