Kirwa Weißenbrunn zieht von "Stodl" in Festzelt um

Bild: war
Die "Kirwaleit Weißenbrunn" haben alles getan, um einen nahtlosen Übergang zu erreichen, denn statt im "Stodl" und auf der Freifläche des "Bergbauern-Anwesens" findet die Veranstaltung am Samstag und am Sonntag in Erstauflage in einem Festzelt statt. Neu ist auch der Ausrichter. Statt der Familie Kummer richten die jungen Leute aus dem Verein das Fest in Eigenregie aus.

Im Bierzelt auf dem ausgesuchten Wiesengrundstück am Ortseingang spielt am Kirchweihsamstag ab 20 Uhr (Einlass ab 19 Uhr) die Partyband "Die Steinwaldfüchse". Am Sonntag gestalten um 9.45 Uhr Pfarrer Andreas Schlagenhaufer und Pfarrer Martin Valeske einen ökumenischen Gottesdienst, anschließend folgen Frühschoppen und Mittagstisch (ab 11.30 Uhr), der vom Restaurant Peters aus Neustadt geliefert wird.

Am Nachmittag ziehen die "Kirwaleit" durch das Dorf und formieren sich für das Kirwabaumaustanzen, das um 15 Uhr beginnen wird. Dabei werden sie von der Musik von "Die Allerscheynst'n" begleitet, die auch am Sonntagabend spielen. Eine Attraktion sind auch die "Kirwaids". Kaffee und Kuchen, mit selbstgebackene Kirwaküchln, Torten und Kuchen werden am Sonntagnachmittag angeboten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kohlberg (1535)September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.