Kita-Schützlinge von St. Nikolaus ernten selbst Kartoffeln
Das war spannend

Landwirt Franz Pronath, seine Frau Monika und Mutter Marianne begleiteten die Kinder auf den Kartoffelacker. Bild: wec
Viele kleine, gummibestiefelte Füße und ein Krippenkinderwagen machten sich am frühen Vormittag mit ihren Betreuerinnen auf einen weiten Weg: Er führte vom Kindergarten St. Nikolaus zum Kartoffelacker der Familie Pronath unterhalb der Vilstalstraße. Im Kindergarten hatten sie das Thema Kartoffel schon von allen Seiten betrachtet. So wussten sie bereits, dass die Erdäpfel nicht im Supermarkt-Regal wachsen. Aber es war dennoch eine neue Erfahrung für die Kleinen, sie selbst vom Acker aufzuklauben und im Eimerchen zum Hänger zu bringen.

Landwirt Franz Pronath hatte die Ernte aber gut vorbereitet und die dicken Knollen schon maschinell aus dem Boden an die Oberfläche geholt. So war es für die Kinder ganz leicht, ihre späteren Knödel oder Pommes in ihrer Ur-Form zu finden. Mit ihren Erzieherinnen wuselten sie begeistert über den Acker und brachten die Ernte strahlend zum Hänger. Dass sie nebenbei natürlich auch interessante Steinchen, Grünzeug oder Krabbeltiere fanden, war mindestens genauso spannend.

Kindergartenleiterin Barbara Schlaffer dankte der Familie Pronath für das Angebot, mit den Kindern diese praktische Erfahrung an der frischen Luft machen zu dürfen und ihnen so die Natur ein Stückchen näherzubringen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Theuern (1141)September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.