Klärende Mitgliederversammlung in Kohlberg
VdK kämpft ums Überleben

Am Donnerstag entscheiden die Mitglieder, ob der VdK-Ortsverband bestehen bleibt, sich an eine Nachbargruppierung anschließt oder aufgelöst wird. Der Vorstand hat um 18.30 Uhr eine Mitgliederversammlung im Gasthof "Weißer Schwan" anberaumt.

Bei der regulären Neuwahl vor einigen Wochen war niemand bereit gewesen, die Führung zu übernehmen. Vorsitzender Reinhold Schmid und Stellvertreter sowie zugleich Schriftführer Johann Müller haben bereits lange vorher erklärt, nicht mehr für eine neue Amtszeit zur Verfügung zu stehen. Kassierin Manuela Hegen und Frauenbeauftragte Barbara Schmid würden auch in einem neuen Vorstand weiterarbeiten. Zwei der drei Ausschussmitglieder müssten ebenfalls ersetzt werden. Die Kohlberger VdK-Führung hofft, dass der schon seit 67 Jahren bestehende Ortsverband weitergeführt werden kann. Falls dies bei der Mitgliederversammlung beschlossen wird, dann ist für Mitte Dezember eine außerordentliche Hauptversammlung mit Neuwahlen vorgesehen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.