Klare Niederlage der Tweedale-Mannschaft beim TV Wackersdorf - Neuaufbau in der Bezirksklasse
Neunburger Handballer steigen erneut ab

Wackersdorf. Zweiter Abstieg in Folge: Nach der 19:35-Niederlage beim TV Wackersdorf landeten die Neunburger Handballer auf dem letzten Platz in der Bezirksliga Ost und spielen in der kommenden Spielzeit in der Bezirksklasse. Im Vorjahr waren sie erst aus der BOL abgestiegen.

Alles was gehen, laufen und spielen konnte stellte sich am Samstagabend in den Dienst der Mannschaft. Selbst Simon Meier mit seiner kaputten Schulter wollte seinen Beitrag zum möglichen Klassenerhalt beitragen und Fabian Steininger bekam seinen ersten Spieleinsatz. Allerdings lief der FC von Beginn an einem Rückstand hinterher, der sich im Verlauf der Partie immer weiter vergrößerte.

Im Angriff leisteten sich die Neunburger zu viele Fehler, darüberhinaus zeigte der Wackersdorfer Torwart eine starke Leistung. Bezeichnend dafür war eine Situation in der 22. Minute, als hintereinander Meier, Guha und Bollinger mit Würfen und Nachwürfen scheiterten. In der zweiten Hälfte spielte die Tweedale-Truppe alles oder nichts. Nach jedem Gegentor oder bei jeder Balleroberung wurde versucht, über die schnelle Mitte oder die zweite Welle zum Erfolg zu kommen, was aber viel zu selten gelang. So rannte der FC in die Konter der Wackersdorfer, die das Ergebnis in die Höhe schraubten. Allein 24 Fehlversuche aus dem Rückraum und weitere unzählige technische Fehler sorgten dann für die 19:35-Niederlage und dem damit verbundenen sportlichen Abstieg.

"Leider war die Fehlerquote viel zu hoch, die Schiedsrichterleistung war eindeutig zu heimlastig und so konnten wir das Spiel nicht herumreißen", sagte Trainer Peter Tweedale nach der Partie. "Aber wir haben bis zum Ende gekämpft. Unser Dank geht auch an die mitgereisten Fans, die uns bis zu letzt unterstützt haben." Natürlich sei es nicht schön abzusteigen, aber die Situation könne auch etwas Positives haben. Jetzt könne ein kompletter Neuanfang gestartet werden, meinte Tweedale, der künftig die männliche B-Jugend trainiert.

FC-Tore: Sturm (4), Wittmann (4), F. Steininger (3/2), Guha (2), Röthlein (2), Bollinger (2/1), Blendl (1), Meier (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.