Klare Sache für den Titelverteidiger
Schach

Schwandorf. (sts) Eine letztlich klare Angelegenheit wurde für den Schachklub Schwandorf der Schachwettbewerb beim Landkreissportfest in Schwarzenfeld. Vier Mannschaften kämpften in einem Rundenturnier um den ersten Platz. Der Titelverteidiger SK Schwandorf wurde in der Besetzung Dr. Norbert Barth, Stephan Stöckl, Günter Jehl, Werner Mühling und Ernst Dotzauer seiner Favoritenrolle gerecht. Gegen Schwarzenfeld (5:0), Burglengenfeld (4:1) und TSV Schwandorf (4,5:1,5) konnten die Schwandorfer sich souverän durchsetzen und das Turnier mit 6:0 Punkten vor dem TSV Schwandorf (4:2), Burglengenfeld (2:4) und dem Gastgeber Schwarzenfeld für sich entscheiden.

Unterdessen war der Nachwuchs des Schachklubs Schwandorf in Regensburg beim bayerischen Rapid-Turnier am Brett und maß seine Kräfte mit Spielern aus ganz Bayern. In der Altersklasse U14 war Oliver Schmidt der erfolgreichste Spieler des Schachklubs. Mit vier Punkten aus sieben Runden landete er auf Platz 12 unter 33 Teilnehmern. Maximilian Stöckl und Sebastian Knobel holten 3,5 Punkte, während Eric Steger mit 2 Zählern das Turnier abschloss. In der U12 erzielte Timo Mandl 3,0 Punkte, was in der Endabrechnung für eine Mittelfeldplatzierung reichte. Leonard Stöckl holte in der Altersklasse U10 zwei Siege, und Rafael Scherl kam mit drei Punkten in der Altersklasse U8 ins Ziel.

Für die Bayerische Meisterschaft im Schnellschach qualifizierte sich mit Johannes Paar ein Spieler des Schachklubs Schwandorf. Der hochklassige Wettbewerb ging über zwei Tage und fand bei der Schachunion Grafing-Ebersberg statt. Mit vier Siegen aus neun Partien belegte Paar am Ende einen Platz im Mittelfeld und übertraf damit deutlich seinen Setzlistenplatz.

Tennis

Erfolge für TSV-Teams

Stulln. Reichlich Grund zum Feiern gab es am vergangenen Spieltag für die Tennismannschaften des TSV Stulln. Zunächst erkämpften sich die Damen einen 13:8-Heimerfolg in der Bezirksklasse II gegen den TC Moosbach. Für die Punkte sorgten im Einzel Wagner, Schwarz, Ettl, Pröls und Kummert. Im Doppel waren Seufert/Kummert erfolgreich. Auswärts siegten gleichzeitig die Herren 40 in der Bezirksklasse 1 mit 12:9 beim SV Conrad Hirschau. Bei den Herren 40 waren im Einzel Moritz, Brandl und Engelhardt erfolgreich. Die Doppel Seufert/Moritz und Irlbacher/Brandl steuerten die weiteren Punkte zum Sieg bei.

Einen in dieser Höhe nicht zu erwartenden 12:2-Heimsieg landeten die Tennisherren des TSV Stulln in der Kreisklasse 2. Ihr Gegner war der bis dahin ungeschlagene FC Schwarzenfeld I. Die siegreichen Herren hießen im Einzel Irlbacher, Steeger und Raab sowie im Doppel Irlbacher/Steeger und Schneider/Lippert. Die einzige Niederlage des Wochenendes gab es für die Bambini 12 auswärts beim TSV Tännesberg.

Service

So erreichen Sie uns:Der neue Tag Nabburg:Am Mähntor 492507 Nabburg

Benjamin Tietz 09433/2402-50 E-Mail:sportsad@zeitung.org Fax: 09433/2402-40
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.