Kleidersammler in Dießfurt ärgern sich über Konkurrenz
Diebe sammeln mit

Die Kleidersammler waren wieder unterwegs - in Eichelberg, Dießfurt, Pechhof und Schwarzenbach. Allerdings hatten sie Konkurrenz. Andere Sammler bedienten sich an ihren Kleidersäcken. Hans Schraml, Tobias Stilp, Josef Holzer, Hans Fritzmann, Lothar Herfort, Hans Schäffler und Josef Walberer konnten dennoch eine Menge Kleider einsammeln. Der Erlös kommt dem Missionar Bruder Markus zugute. Mit den Spenden nimmt er Projekte wie Brunnenbohrungen in Tansania in Angriff.

Für seine Schützlinge dort kauft der Geistliche mit dem Geld außerdem Schulbücher oder lässt Schulbänke anfertigen, damit sie nicht auf dem Boden lernen müssen.

Trotz des Diebstahls der Spenden kamen drei Schlepperanhänger an der Sammelstation zusammen. Die nächste Kleidersammlung soll im Herbst durchgeführt werden. Auch wegen der Diebe bitten die Sammler, die Spenden erst kurz vor Sammelbeginn am Straßenrand abzulegen. Information und Auskunft können jederzeit bei Hans Schraml, Telefon 09644/8081, Hermann Hennig, Telefon 09644/474, und Josef Holzer in Dießfurt, Telefon 09644/1044, eingeholt werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dießfurt (363)Eichelberg (12)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.