Kleopatra und der falsche Mann

Sie war eine berühmte Königin und lebte vor mehr als 2000 Jahren. Ihr Name: Kleopatra. Sie war die Herrscherin über Ägypten. Doch Kleopatra musste sich gegen mächtige Männer durchsetzen. Dann traf sie eine falsche Entscheidung.

Stell dir einmal vor, du wärst ein König. Oder eine Königin. Und du hättest ein riesiges Königreich. Aber die Sache hätte einen Haken: Denn in deinem Königreich hättest nicht du allein das Sagen. Sondern auch andere. So ähnlich erging es der Königin Kleopatra. Sie lebte vor mehr als 2000 Jahren.

Kleopatra war die Herrscherin über Ägypten. Aber das Land wurde schon seit vielen Jahren von den Römern kontrolliert.

Ägypten hatte nämlich nicht nur viel Geld. Es war auch sehr fruchtbar. Das bedeutet, es wurde dort jede Menge Getreide und Gemüse angebaut.

Kleopatra konnte in ihrem Land zwar herrschen. Aber sie musste sich auch immer danach richten, was die Römer wollten.

In Rom hatten mächtige Männer das Sagen. So wie zum Beispiel Julius Cäsar. Er war der wohl mächtigste Mann im Reich. Mit ihm hatte Kleopatra eine Beziehung. Sie lebte sogar einige Jahre mit Cäsar zusammen. Die beiden hatten auch einen gemeinsamen Sohn.

Doch die Lage in Rom war schwierig. Denn Cäsar hatte Feinde. Nicht jedem gefiel es, dass er so viel Macht hatte. Eines Tages wurde Cäsar von seinen Gegnern deshalb umgebracht. Daraufhin brach in Rom ein wilder Kampf um die Macht aus. Kleopatra musste sich nun genau überlegen, auf welcher Seite sie stehen wollte.

Am Ende stellte sie sich auf die Seite von Marcus Antonius. Doch dieser unterlag seinem Gegner. Und das war dann auch das Ende von Kleopatras Herrschaft.
Weitere Beiträge zu den Themen: Magazin (11335)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.