Kneipp-Therapie

Die Kneipp-Medizin beruht auf einem Konzept des Pfarrers Sebastian Kneipp (1821 bis 1897). Die bekanntesten Anwendungen sind Kneipp-Güsse und Wassertreten, in der Ernährung setzte Kneipp auf Vollwertkost. Zur Bewegung und Abhärtung empfahl Kneipp das Barfußgehen, ergänzend hatte er Heilpflanzen parat und riet zu geordneter Lebensführung. Die auf Reiz-Reaktionen beruhende Therapie ist vor allem als Ergänzung zur Schulmedizin beliebt, und zwar bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen, orthopädischen Problemen aber auch Abwehrschwäche und vegetativen Störungen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.