Knorr-Nachfahrin beim Festspiel
Zum Thema

Sulzbach-Rosenberg. (cog) Unter den Festspiel-Zuschauern saß auch Marianne Knorr, eine Sängerin und Theaterschauspielerin aus Kopenhagen. Sie ist eine direkte Nachfahrin von Christian Knorr von Rosenroth aus dem dänischen Zweig der Familie.

Dort gibt es noch mehr Knorrs, seit sich die Familie in Deutschland vor langer Zeit nach konfessionellen Streitigkeiten aufgespalten hat. Knorr berichtete, dass sie im Internet die Festspiele gefunden und sofort Karten gekauft habe.

Zusammen mit ihrem Mann war sie von Donnerstag bis Sonntag am Arbeitsort ihres Ahnherrn und hat mit Stadtarchivar Johannes Hartmann die Stätten seines Wirkens besucht. Ihr haben vor allem die reizvolle Kulisse und die schöne Musik gefallen, den deutschen Text fand sie schwierig.

Kulturtipp

Heute startet die Aktionswoche

Sulzbach-Rosenberg. (aks) Heute zwischen 14 und 17 Uhr lädt die Städtische Sing- und Musikschule (SMS) Besucher jeden Alters zu folgenden Aktionswochen-Schnupperstunden ins Schloss: Klavier mit Lisa Milyukova (Raum 1.2), Trompete mit Norbert Lodes (Raum 1.3), Gitarre mit Uwe Stein (Raum 2.1), Posaune, Tenorhorn, Tuba mit Andreas Degand (Raum 2.2), Klavier mit Franz-Xaver Reinprecht (Raum 2.3) und bis 16.30 Uhr Blockflöte mit Michael Kämmle (Raum 2.4).

Ab 15.30 Uhr der Musikgarten mit Sylvia Schulz für Kinder ab drei Jahre mit Begleitung (Raum 1.4) und um 16.30 Uhr steht Kontrabass und E-Bass mit Alexander Bayer (Raum 2.4) auf dem Programm. Schlagzeug-Fans treffen sich zwischen 14 und 17 Uhr in der Außenstelle BRK, An der Allee, bei Johannes Mühldorfer.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.