Knotenkunde und Lagerfeuer

Die jungen Angler der "Brucker Karpfen" erlebten drei schöne und interessante Tage bei ihrem Zeltlager. Bild: hbr

"Ein ganzes Wochenende Fischen" - unter diesem Motto stand auch dieses Jahr das Jugendzeltlager der "Brucker Karpfen". Es gab eine Menge Spaß, aber auch viel Wissenwertes wurde vermittelt.

Wie in den Vorjahren war der Mühlweiher Standort, wo Jugendleiter Karl Senft neben dem Angeln auch Knotenkunde und den Umgang mit Angelfutter auf den Plan setzte. Bei den insgesamt 13 fischversierten Junganglern kam keine Langeweile auf, denn jeder konnte Erfolge verzeichnen. Es ging darum, von Freitag bis Sonntag so viele Fischarten wie möglich zu erwischen.

Mit der zweiten Disziplin, dem "Casting", einem Zielwurfwettbewerb mit der Angel, wurde so der Gewinner des Zeltlagers ermittelt. Andreas Glomann ging hierbei als Erstplatzierter hervor. Der Spaß kam wie immer nie zu kurz und das Wetter spielte ebenfalls prima mit. Abendliches Grillen am Lagerfeuer vervollständigte die Zeltlager-Romantik.
Weitere Beiträge zu den Themen: Bruck (4672)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.