Königsproklamation bei der SG Neukirchen
Wahre Invasion bester Treffer

Die Schützenkönige mit Regina Dehling, Sabrina Elefant, Thomas Plickert, Michaela Dehling, Jens Maul, Simone Maul (von links).
Schützenkönig und -liesl sind vergängliche Titel, begrenzt auf ein Jahr. Die Schützengesellschaft kürte daher wieder neue "Herrscher" mit Sabrina Elefant in der Schützenklasse, Michaela Dehling bei den Damen und Jens Maul von der Jugend.

Bei dem um einige Wettbewerbe erweiterten internen Königsschießen nahmen 76 Schützen von der Jugend bis ins hohe Alter die Luftgewehre in die Hand. Viele lernten dabei den Vorteil der neuen elektronischen Schießstände kennen, da die Konzentration durch Wegfall des Scheibentransports deutlich verbessert wird.

Mit Spannung

So harrte die Schützenfamilie bei der Königsproklamation im "Neukirchener Hof" gespannt auf die Ergebnisse. 2. Schützenmeisterin Claudia Schaupp freute sich über das große Interesse der Besucher. Bürgermeister Winfried Franz lobte die gute Beteiligung der Jugendgruppe, wobei die neue Technik eine gewisse Anziehungskraft ausüben könnte. Sein Dank galt allen, die den Schießsport ausüben und das aktive Vereinsleben tragen.

Vor der Inthronisation gaben die bisherigen Würdenträger Robert Feiler, Doris Maul und Andreas Stümpfl die Königsketten zurück. Dieses Herrschaftszeichen trägt nun in der Schützenklasse Sabrina Elefant, die mit einem 161-Teiler den besten Schuss abgab.

Ihr zur Seite stehen die Ritter Thomas Plickert (208-Teiler) und Regina Dehling (224-T.) Den Titel der Schützenliesl erwarb Michaela Dehling mit einem 167-Teiler; als Zofen wurden Regina Dehling und Tanja Hellinger (231-T.) ermittelt. Bei der Jugend erwies sich Jens Maul mit 181-T. als königswürdig, es folgten Sebastian Müller (380-T.) und Simone Maul (457-T.) Der Wettbewerb um die von der Raiffeisenbank spendierten Pokale war ebenfalls heiß umkämpft. Deren Mitarbeiterin Regina Dehling händigte in der Schützenklasse den ersten Pokal an ihre Tochter Michaela (13-T.) aus, die beiden nächsten Pokale gingen an Lukas Konhäuser (85-T.) und Deyerl Michael (98-T.). In der Jugendklasse nahm der neue König Jens Maul (94-T.) auch hier den ersten Pokal in Empfang, die anderen Trophäen zieren künftig die Zimmer von Martin Lindner (163-T.) und Simone Maul (199-T.).

Auf die Festscheibe wollten die meisten Teilnehmer (72) einen guten Schuss abgeben, weil es hier immer eine Anzahl schöner Sachpreise zu gewinnen gibt. Als erster durfte sich Lorenz Geitner (vertreten durch Jürgen Dehling) mit seinem 18-Teiler etwas aussuchen, als nächste standen Doris Maul (25-T.) und Chris Holzlöhner (45-T.) vor dem Gabentisch.

Teiler und Ringe

Über die weiteren 47 Preise freuten sich die aufgerufenen Schützen. Auch bei der Glücksscheibe ging es um Teiler, wo Lorenz Geitner mit einem tollen 4-Teiler knapp die Nase vorn hatte vor Manuela Scharrer (5-T.) und Jürgen Dehling (9-T.) Weitere 18 Schützen blieben unter 100-Teilern, eine wahre Invasion bester Treffer. Dies wurde mit Geldpreisen belohnt, die es auch bei der Meisterscheibe gab.

Dort zählten die besten Ringzahlen für je zehn Schuss, man konnte mehrfach sein Können zeigen. Einsame Spitze auch hier Michaela Dehling mit der besten Serie von 99 (von 100) Ringen, gefolgt von Lorenz Geitner (97 R.) und Jürgen Dehling (96 R.). Weitere sieben Schützen kamen über 90 Ringe.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2014 (1863)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.