Kohlberg.
"Lucky" setzt auf Parkuhr

(war) Zu einer Parkbank gehört eine Parkuhr, oder? So oder so ähnlich hat Marcus Lukas alias "Lucky" seine Gedanken und eines seiner Wortspiele in die Tat umgesetzt. "Und jetzt habe ich neben der Parkbank auch eine Parkuhr eingebaut, voll funktionsfähig. Satte 40 Jahre alt, aber schon auf Euro umgestellt. Das Gerät war ein Schnäppchen bei Ebay. Jetzt muss jeder Wanderer, der vorbeigeht, zehn Cent für zehn Minuten einwerfen, und dann darf er sich auf dieser Parkbank ausruhen ", erzählt der Kohlberger und amtierende "Oberpfälzer Witzekönig" mit Augenzwinkern.

Dabei sind Passanten gerne gesehen. Der wichtigste Faktor für die Installation ist die Pflege einer guten Nachbarschaft. "Da wird geplaudert, die Welt besprochen, wenn sich die Leute zu einem Feierabendseidl oder zu einem Kaffee zusammensetzten", freut sich der Ideengeber. Nachbarin Margot hat ihren Teil dazu beigetragen: Sie hat drei maßgeschneiderte Kissen angefertigt.

Wegen der im Nachbargarten aufgestellten Pflanzen hat die Gemeinschaft auch einen neuen Namen für den Birkenweg kreiert. "Wir treffen uns im Palmenweg", heißt das Motto. Bei einem Plausch am Nachmittag treffen sich der Sepp (Getränkeverantwortlicher), der Peter (Pizzabeauftragter), der Franzl, der Lucky, die Paula und die Julia bei schönem Wetter. Ohne Reime oder Sprüchl geht bei Gstanzlsänger "Lucky" nichts.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.