Kommando "Wasser marsch"

Die Schläuche waren im Nu gekuppelt. Nach einer Saugprobe begann der Löscheinsatz. Zwei Gruppen der Wildenreuther Feuerwehr schafften die Leistungsprüfung locker.

Die Rothelme traten an, um vor den Kreisbrandmeistern Herbert Thurm, Albert Fröhlich und Günther Fachtan ihr Können als "Gruppe im Löscheinsatz" zu beweisen. Für die Kandidaten gab es am Ende die Leistungsabzeichen in Bronze, Silber und Gold.

Unter den beiden Ausbildern, Kommandant Thomas Simmerl und Gruppenführer Daniel Hackl, wurde in der Vorbereitung intensiv geübt. Am Weiher in der Birkenallee mussten die Teilnehmer in zwei Gruppen den Schiedsrichtern ihr Können im Knoten, im Saugschlauchkuppeln mit Saugprobe und im Löschangriff mit "Wasser marsch" beweisen. Darüber hinaus wurde ihr Wissen in der Gerätekunde sowie über Gefahrgutzeichen abgefragt.

Bei der Abschlussbesprechung im Feuerwehrhaus wurde nicht mit Lob gespart. Nicht nur die Schiedsrichter, auch die Feuerwehrführung mit zweitem Kommandanten Harald Hör und Vorsitzendem Wendelin Fenzl waren über die guten Ergebnisse erfreut. So konnten an die Teilnehmer Andreas Meißner, Johannes Häupler, Sebastian Meißner, Natalie Niklas, Korbinian Kreuzer, Michael Hofmann, Tobias Thurm, Felix Kraus und Martin Rosenschon die Abzeichen von der Stufe 1 bis zur Stufe 5 überreicht werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Wildenreuth (429)September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.