Kommunion-Jubilare treffen sich in St. Peter und Paul
Tag der Rückschau

Nach dem Gottesdienst stellten sich die Jubilare zu einen Gruppenbild mit Pfarrer Georg Rabeneck auf den Stufen der Pfarrkirche auf. Bild: rtw
Zur Feier der Jubelkommunion versammelten sich Frauen und Männer in der katholischen Kirche St. Peter und Paul, die vor 25, 50, 60 und sogar 80 Jahren zum ersten Mal an den Tisch des Herrn gingen. Die Pfarrei hatte für jeden von ihnen eine Kerze vorbereitet, die sie beim Zug vom Kernhaus in die Kirche mitbrachten.

"Die Jubelkommunion erinnert an die erste Stunde der Kirche, wo Jesus seine Jünger ruft, Zeugen zu sein für Botschaft, dass unser Leben in Christus gerettet ist", führte Pfarrer Georg Rabeneck in seiner Predigt aus. Geleitet von Monika Birzer, gestaltete der Kirchenchor den Gottesdienst mit. In den Fürbitten gedachten die Jubilare ihrer Weggefährten, die diesen Tag nicht mehr erlebten.

Nach dem Schlusssegen und dem mächtigen "Te Deum" nutzten viele Gäste die Gelegenheit, sich mit Bekannten aus der Pfarrgemeinde auszutauschen. Bevor es zum geselligen Beisammensein ging, überreichten Mitglieder des Pfarrgemeinderats allen Jubilaren Bilder der Pfarrkirche mit persönlichen Widmungen.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.