Kommunionkinder backen eigenes Brot

Kommunionkinder backen eigenes Brot (brü) Die Erstkommunionkinder der Pfarreien Hohenkemnath und Hausen waren in die Bäckerei Wenkmann eingeladen. 17 Sprösslinge durften dort selber ein Brot backen. Das, so erklärte ihnen Inhaberin Ruth Herbst, sei etwas sehr Kostbares - und auf der Welt sei es keineswegs selbstverständlich, dass jedes Kind jeden Tag satt werde. So bekamen die Worte "Und gib uns unser tägliches Brot", die auf das Kommunion-Backstück aufgearbeitet wurden, eine besondere Bedeutung. Die Gä
(brü) Die Erstkommunionkinder der Pfarreien Hohenkemnath und Hausen waren in die Bäckerei Wenkmann eingeladen. 17 Sprösslinge durften dort selber ein Brot backen. Das, so erklärte ihnen Inhaberin Ruth Herbst, sei etwas sehr Kostbares - und auf der Welt sei es keineswegs selbstverständlich, dass jedes Kind jeden Tag satt werde. So bekamen die Worte "Und gib uns unser tägliches Brot", die auf das Kommunion-Backstück aufgearbeitet wurden, eine besondere Bedeutung. Die Gäste waren eifrig bei der Sache und stellten viele Fragen, etwa nach den Getreidesorten, oder was die Typenzahl auf Mamas Mehlpäckchen bedeutet. Als ihr Brot im Ofen langsam Farbe annahm, konnten es die jungen Besucher kaum erwarten, sich über diese Köstlichkeit herzumachen. Bild: brü
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.