Komplett ein Ärgernis

Die neben dem Bauhof deponierten Behälter fürs Grüngut sind wieder gefragt. Neben Vertikutierabfällen wird derzeit auch Strauchwerk in allen Größen angeliefert. Die Vorgabe "zerkleinert" wird zum Ärgernis der Stadt nur wenig beachtet. Bild: rn

Kaum stehen sie, schon gibt's Beschwerden. Und so beschäftigte die missbräuchliche Nutzung der Grüngutcontainer beim Bauhof bereits den Stadtrat.

"Komplette Bäume und Sträucher" würden in die Container geworfen, berichtete Franz Fuchs in der Sitzung des Stadtrats. Sogar komplette Christbäume würden noch angeliefert. Und er habe beobachtet, dass Bürger aus der Gemeinde Speinshart ihre Abfälle in Behälter einwerfen, deren Abfuhr über die Eschenbacher Kreisumlage mitfinanziert werde.

Zu Bußgeld befugt

Bürgermeister Peter Lehr wies auf die im "Stadtboten" wiederholt veröffentlichte Vorgabe hin, wonach Baum- und Strauchabfälle nur zerkleinert angeliefert werden dürfen. Die Kostenberechnung für die Abfuhr erfolge nicht nach Gewicht, sondern nach Volumenmenge. Nicht gestattet sei die Anlieferung aus anderen Gemeinden. "Bei missbräuchlicher Nutzung und Anlieferung sind wir befugt Bußgeld zu erheben", stellte Lehr unmissverständlich klar.

Der Rußweiherstadt steht der erneute Besuch von Freunden aus der Schweiz bevor. Stefan Wyss, langjähriger Oberpfalz-Fahrer aus der Partnergemeinde Eschenbach/Luzern, hat dazu in der April-Ausgabe des "Eschenbacher Pöstli" deinen Aufruf veröffentlicht: "Motorradfahrer aus Eschenbach besuchen Motorradfahrer in Eschenbach/Oberpfalz". Hintergrund: "Die Motorradfahrer des MC Pilots aus Eschenbach waren schon zwei Mal Gast in Eschenbach/ Luzern. Zeit also, um endlich einen Gegenbesuch zu organisieren." Bürgermeister Peter Lehr informierte die Stadträte über den vorgesehenen Termin vom Donnerstag, 14., bis Sonntag, 17. Mai.

Tour durch die Oberpfalz

Am Freitag und Samstag würden die Motorradfreunde gemeinsam "Touren durch die Oberpfalz unternehmen. Auch die reizvolle Fränkische Schweiz ist einen Katzensprung weg", schreibt Stefan Wyss im "Eschenbacher Pöstli".

Lehr zeigte sich begeistert von dem Vorhaben, das der Städtepartnerschaft weitere Impulse verleihen werde. Er rief dazu auf, den Schweizer Motorradfreunden Privatquartiere zur Verfügung zu stellen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Eschenbach (13379)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.