Kompliment für Kartoffelsuppe

Kompliment für Kartoffelsuppe Neukirchen zu St. Christoph. (pi) Ein gut gefüllter Pfarrsaal löste bereits bei Geistlichem Rat Antony Soosai und Pfarrvikar Pater Marianus Kerketta große Freude aus. Robert Götz, der stellvertretende Sprecher des Pfarrgemeinderats, und Kirchenpfleger Josef Meckl strahlten ebenfalls, als sie die vielen Gäste, unter ihnen die Schwestern Bonita, Claudia, Margot und Walburgis, beim Fastenessen am Sonntag nach dem Gottesdienst sahen. "Die Kartoffelsuppe schmeckt vorzügli
Christoph. (pi) Ein gut gefüllter Pfarrsaal löste bereits bei Geistlichem Rat Antony Soosai und Pfarrvikar Pater Marianus Kerketta große Freude aus. Robert Götz, der stellvertretende Sprecher des Pfarrgemeinderats, und Kirchenpfleger Josef Meckl strahlten ebenfalls, als sie die vielen Gäste, unter ihnen die Schwestern Bonita, Claudia, Margot und Walburgis, beim Fastenessen am Sonntag nach dem Gottesdienst sahen. "Die Kartoffelsuppe schmeckt vorzüglich", waren sich alle einig. Zubereitet hatte sie dieses Mal die Familie Maurer vom Gasthaus "Hammerwirt". Das Kompliment galt aber auch den vielen fleißigen Helfern in der Küche und im Saal. Vor allem aber freute sich Soosai, dass aus dem Erlös der Spenden wieder ein ansehnlicher Betrag an die Mission im afrikanischen Ostuganda fließen kann. Dort hatte der Georgenberger Pater Karl Hartl über 40 Jahre lang gewirkt. Bild: pi
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.