Konvent der Marianischen Männerkongregation (MMC) der Pfarrei Weiding
Wachsen durch gutes Zeugnis

Beim Konvent der Marianischen Männerkongregation (MMC) der Pfarrei Weiding mit den Filialkirchen in Hannesried und Schönau waren die 60 Sodalen (Mitglieder) zunächst zum Vorabendgottesdienst in die Pfarrkirche "Sankt Nikolaus" und anschließend zu einer Zusammenkunft mit Ehrungen in den "Weidinger Hof" eingeladen. Dabei stellte sich auch der neue Präses Pater Josef Schwemmer aus Cham vor.

Bei seiner Predigt zum Gottesdienst, bei dem er von Pfarrer Dr. Jan-Adrian Lata begrüßt wurde, ging Präses Pater Josef Schwemmer zunächst auf den neuen Papst Franziskus ein, der vor zwei Jahren als Kardinal Jorge Mario Bergoglio als Nichteuropäer (seit 1200 Jahren), Vertreter Amerikas und Ordensmann (seit 100 Jahren) sowie Jesuit auf den Stuhl Petri gewählt wurde. Der neue Papst fühlt sich besonders den Armen verpflichtet und warnt vor der "Kultur des Wohlstandes." Dazu nennt er die vielen Gefahren, denen die Christen ausgesetzt sind. Die Kirche wachse nicht durch Werbung und Überredungskunst, sondern durch das gute Zeugnis beim Leben im Glauben. Auch auf das aktuelle Flüchtlingsproblem aus christlicher Sicht ging er ein. Beim anschließenden Konvent im "Weidinger Hof" war es Obmann Otto Hermann, der neben Präses und Pfarrer besonders die anwesenden Sodalen begrüßte. Das Gedenken galt Wolfgang Bronold und dem langjährigen Obmann Josef Baier.

Zum Dialog mit dem Präses kamen noch Ehrungen für langjährige Zugehörigkeit zur MMC. Dabei wurde Hans Dirscherl, Josef Lesser, Josef Ebenhöch und Helmut Betz (alle Weiding) für 25 Mitgliedsjahre gewürdigt. 40 Jahre waren es bei Herbert Prögler (Schönau) und Johann Balk (Hannesried), sowie 50 Jahre bei Hans Särve (Weiding) und Xaver Hirn (Hannesried).
Weitere Beiträge zu den Themen: Weiding (1010)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.