Konzept für zweite Krippengruppe
Gemeinderat

Kulmain. (bkr) Die Nachfrage nach Krippenplätzen steigt. Der Kindergarten braucht eine zweite Krippengruppe, aber auch entsprechendes Personal. Die Gemeinderäte suchten am Dienstag Wege, den Ansprüchen gerecht zu werden.

Vorausschauend hält der Kindergarten den Raum für die zweite Gruppe vor. "Es spricht für die Arbeit, wenn die Nachfrage steigt und eine zweite Gruppe erforderlich wird", meinte Florian Bayer (CSU). Laut Bürgermeister Günter Kopp hat Krippenleiterin Corinna Fröhler ein Konzept über das benötigte Personal und die erforderlichen Anschaffungen erstellt. Bewerbungen von Erzieherinnen lägen bereits vor. Der tatsächliche Personalbedarf werde bis zur Sitzung im Mai errechnet.

Die erfreuliche Entwicklung geht einher mit dem 40. Kindergartenjubiläum. Mit einem Tag der offenen Tür wird es am 9. Mai von 14 bis 17 Uhr gefeiert, gab Bürgermeister Kopp bekannt. Eingebunden ist die Segnung der neuen Spielgeräte.

Tipps und Termine Einschreibung für die erste Klasse

Immenreuth. (bkr) Die Einschreibung für alle schulpflichtigen Kinder findet am Donnerstag, 23. April, von 14 bis 17 Uhr in der Grundschule statt. Schulpflichtig sind alle Mädchen und Buben, die am 30. September 2015 sechs Jahre alt sind. Für ab Oktober 2009 geborene Kinder haben Eltern die Möglichkeit, die vorzeitige Einschulung zu beantragen.

Die Erziehungsberechtigten sollen mit dem Kind zur Schulanmeldung kommen. Geburtsurkunde oder Familienstammbuch, in Einzelfällen Sorgerechtsbeschlüsse sind mitzubringen. Außerdem ist eine Bescheinigung über die Teilnahme des Kindes am Seh- und Hörtest und eine Bescheinigung über die Teilnahme an der Früherkennungsuntersuchung U 9 (oder einer sie ersetzenden privatärztlichen Untersuchung) vorzulegen.

Die Pflicht zur Schulanmeldung besteht auch dann, wenn die Eltern ihr schulpflichtiges Kind (geboren vor dem 1. Oktober 2009) vom Besuch der Grundschule zurückstellen lassen möchten. Anzumelden sind auch Kinder, die im vorigen Jahr zurückgestellt worden sind.

Während die Eltern die Anmeldung vornehmen, erleben die künftigen Erstklässler eine "Schulstunde". Sie dauert rund 60 Minuten. Im Anschluss findet ein kurzes Gespräch mit den Eltern statt. Die Schnupperstunde beginnt für alle Kinder mit dem Nachnamen von A bis M um 14 Uhr, für alle anderen um 15.30 Uhr. In der Zwischenzeit bietet der Elternbeirat Kaffee und Kuchen an.

KAB-Sprechtag mit Josef Wismet

Immenreuth/Kemnath/Ebnath. (mez) Am Donnerstag, 23. April, findet der nächste Sprechtag des KAB-Volljuristen Josef Wismet statt. Von 13 bis 14 Uhr ist er im Pfarrheim Kemnath erreichbar, von 14.30 bis 15.30 Uhr im Pfarrheim Ebnath und von 16 bis 17 Uhr im Pfarramt Herz Jesu in Marktredwitz. Die Beratung und die Vertretung durch Wismet bei Gericht in allen Streitsachen im Sozial- und Arbeitsrecht sind für alle KAB-Mitglieder kostenlos.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.