Konzert mit Barockmusik alle im HPZ

Zum ersten Mal finden in diesem Jahr von 17. bis 20. September im Kloster Speinshart die Barocktage statt. Vier Tage lang geht es in Konzerten und Vorträgen um Alte Musik. Konzerte gibt es aber nicht nur im Kloster. Auch in die Region bringen die Veranstalter festliche Musik. So findet auch ein Sonderkonzert am 17. September um 18.30 Uhr in der Kapelle im Heilpädagogischen Zentrum Irchenrieth statt.

Für die Verantwortlichen der Barocktage, Pater Lukas Prosch und der künstlerische Leiter Felix Görg, sei gelebte Inklusion sehr wichtig. Sie wollen die Musik zu den Menschen bringen, die nicht nach Speinshart kommen können. Eingeladen sind aber auch alle Interessierten. Zusammen mit seinem Bruder Moritz hat Görg die Idee zu der Sonderveranstaltung entwickelt und mit dem Pater umgesetzt. Die beiden Brüder gehören dem "Michaelis Consort" an. Die Mitglieder dieses Ensembles decken einen großen Teil der Konzerte zu den Barocktagen ab. Auch in Irchenrieth werden sie das Konzert gestalten.

Die kleine Besetzung mit Moritz Görg (Naturtrompete), Uwe Ulbrich (Barockvioline), Felix Görg (Viola da Gamba) und Arve Stavran (Cembalo) macht deutlich, dass es Kammermusik geben wird. Festliche Stücke von Claudio Monteverdi, Diego Ortiz, Nicola Matteis und Johann Michael Nicolai wird also erklingen. Aber auch andere namhafte Komponisten des Barocks stehen auf dem Programm.

Das Konzert findet in der Kapelle des Heilpädagogischen Zentrum Irchenrieth statt. Es beginnt um 18.30 Uhr. Der Eintritt ist frei, aber um eine Spende wird gebeten. Weitere Informationen zu den Barocktagen im Kloster Speinshart gibt es unter www.kloster-speinshart.de/barocktage.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.