Konzert zum Abschied

Ungarn ist eine Reise wert. 19 Schüler des Gymnasiums Neustadt besuchten die Partnerschule in Gödöllö. Bild: hfz

Einblick in das Schulleben in Ungarn, aber auch eindrucksvolle Ausflüge nach Budapest bei Nacht oder zum Plattensee bekamen 19 Schüler des Neustädter Gymnasiums. Sie verbrachten neun Tage bei der Partnerschule Gödöllö.

Neustadt/WN. Schon zum 24. Mal besuchten die Neustädter das Török-Ignaz-Gymnasium in Gödöllö, 30 Kilometer von Budapest entfernt. Den Schüleraustausch gibt es bereits seit 1991. Oberstudienrat Markus Staschewski und Musiklehrer Andreas Kraus betreuten die Jugendlichen, die bei Gasteltern untergebracht waren.

Empfang im Rathaus

In Gödöllö begrüßten der Schulleiter und im Rathaus der Bürgermeister die Oberpfälzer. Das Stadtoberhaupt erzählte viel über die Geschichte seiner 35 000-Einwohner-Kommune. Während in Ungarn die Arbeitslosigkeit relativ hoch ist, steht Gödöllö gut da. Vor allem die Mädchen freuten sich auf den Besuch des Schlosses, bevorzugte Residenz der österreichischen Kaiserin und ungarischen Königin Sissi.

Am nächsten Tag ging es nach Budapest. Höhepunkt war nach einer ausgiebigen Stadttour mit dem Bus am Abend eine Schifffahrt auf der Donau durch die hellerleuchtete Hauptstadt.

Ein ganzer Projekttag befasste sich mit dem Plattensee mit einem Abstecher in eine Höhle. Den Unterwassersee mit heißen Quellen erkundeten die Jugendlichen in kleinen Ruderbooten. Nach einem aufregendem Wochenende mit individuellem Programm der Gasteltern besuchten die Neustädter einen Vormittag das Török-Ignaz-Gymnasium.

Zehn Minuten Pause

In verschiedenen Klassen erhielten sie einen kleinen Einblick in das Schulsystem des südeuropäischen Landes. Nach jeder Stunde gibt es zehn Minuten Pause. In der Oberstufe werden viele Stunden auf Englisch gehalten. Am letzten Abend lud die Gastschule die Neustädter zur Abschiedsparty ein. Ungarische Schüler boten ein Live-Konzert.

Nach dem Austausch von Gastgeschenken ließen sich die Oberpfälzer ungarische Spezialitäten schmecken. Die Schüler freuen sich schon jetzt auf den Gegenbesuch.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.