Konzert zum Gründungsjahr

Christoph Hammer. Bild: hfz
Mit einem speziell für das Hammerherrenschloss zusammengestellten Konzert setzt das Kultur-Schloss Theuern am Samstag, 18. Oktober, um 20 Uhr, seine Reihe der klassischen Konzerte fort.

Mozarts Arie "Der Hammer zwingt das Eisen, erweicht durch Feuerhitze, der Marmor lässt sich formen durch scharfe Meisselspitze! Doch wer kann mir erweisen, dass Hammer oder Eisen, dass selbst das Liebesfeuer hab' jemals überwunden der Weiber Eigensinn?" aus "La finta giardiniera" vergleicht das Handwerk mit der Weiberlist. 1781 wurde das Hammerherrenschloss erbaut und laut Pressemitteilung des Museums ist es gut vorstellbar, dass mit derlei Liedern auch in Theuern die Schlossherren unterhalten wurden.

Auf dem Programm stehen Kompositionen von Wolfgang Amadeus Mozart, Christoph Willibald Gluck, Capitaine Beecké und Carl Friedrich Abel. Mit Christoph Hammer (am eigens dafür mitgebrachten Hammerklavier) ist einer der international profiliertesten Musiker im Bereich Alte Musik zu Gast. Jörg Meder (Barytongambe) ist Professor für Violone und Streichbass an der Musikhochschule Leipzig, Tenor Jan Kobow hat sich vor allem als Interpret von Barockmusik einen Namen gemacht. Karten gibt es im Kultur-Schloss (Tel. 0 96 24/832) und in der Tourist-Info in Amberg (Tel. 0 96 21/10-239).
Weitere Beiträge zu den Themen: Theuern (1141)Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.